Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. August 2007, 08:23 Uhr

Cottblog – Donnerstag, 16.08.2007


CottblogLetzte Woche Montag begann für mich eine Art Schulung, die einige Kollegen und mich gen Cottbus führte.

Schon am Montag, Dienstag und Mittwoch berichtete ich (zeitversetzt) aus Cottbus – und heute geht es dann weiter mit dem vierten Tag:

Donnerstag, 16.08.2007

Nach dem gestrigen Mittwoch war der heutige Donnerstag wettertechnisch mal eine Überraschung:
Endlich mal keine gefühlten 35 °C + X bei 85 % Luftfeuchtigkeit. Wobei während des zwischenzeitlichen Regens (gerade passend zum Mittag) die Luftfeuchtigkeit sicherlich auch sehr hoch war.

Leider konnte ich meine Getränkevorräte nicht vor der eigentlichen Arbeit auffrischen, da die „normalen“ Läden in der Umgebung des Hotels erst um 09.00 Uhr aufmachten. Stattdessen besuchte ich den Subway in der direkten Nähe des Hotels, der frühmorgens jedoch nur Getränke anbietet.

Abends – es war sogar schon recht frisch und teilweise fröstelte man sogar ein wenig – waren wir dann bei einem Inder in der Nähe des Altmarktes. Da waren wir übrigens nicht allein, denn dort war auch Tomislav Piplica, der Torwart von FC Energie Cottbus, zu Gast. Ich habe jedoch wohlweislich auf irgendwelche „Leserreporter-Fotos“ oder so verzichtet – er wollte schließlich dort vor allem essen.

Direkt danach ging’s wieder zu Subway – denn dort habe ich mir für den morgigen Freitag ein Sandwich quasi vorab gekauft, damit ich es dann im Rahmen der Rückreise irgendwann essen kann. Morgen geht es nämlich wieder auf den Weg nach Bochum! Nach diesen fünf Tagen in Cottbus muss ich sagen, dass ich inzwischen schon so viel Fachwissen und kleine Details „aufsaugen“ konnte, dass ich das ganze erst einmal sacken lassen muss. Schade nur, dass ich das gelernte Wissen erst in einiger Zeit so einsetzen kann.

PS: Irgendwie ist die Technik mir hier nicht hold: Abgesehen davon, dass das WLAN halt leider nicht wirklich funktioniert (kurz sah es so aus, als ob ich einige der aufgelaufenen Kommentare beantworten könnte), ist inzwischen von meinem iPod Shuffle der Kopfhörer kaputt gegangen – genauer gesagt der linke Ohrhörer der etwas merkwürdig dröhnt (nein, es liegt nicht an der zu spielenden Musik…).


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.