Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. August 2007, 12:23 Uhr

Direkt aus den USA? Harry Potter and the Order of the Phoenix


Harry Potter and the Order of the PhoenixWie man dem einen oder anderen Beitrag entnehmen kann, lese ich die amerikanische Ausgabe von Harry Potter vom Scholastic-Verlag.

Das Problem hierbei ist, dass man auf normalen Wege inzwischen hierzulande neben den deutschen Ausgaben des Carlsen-Verlages nur die britischen von Bloomsbury erhalten kann. Wie hier beschrieben konnte ich den vierten Band Harry Potter and the Goblet of Fire dank der Unterstützung von Kai und Silke von Blogmund (denen ich beim nächsten Bloggertreffen noch was dafür schulde) bekommen.

Vor rund vier Wochen wagte ich jedoch eine Art „Experiment“, nachdem mir zahlreiche Buchhändler immer wieder erklärt hatten, dass man die US-Varianten hierzulande nicht erhalten könne. Beim Bücherwurm in Datteln (Achtung: auf der Website steht noch die alte Adresse – inzwischen findet sich das größere Ladenlokal auf der Castroper Straße, direkt neben Danielsmeier) versuchte ich dennoch explizit die US-Variante zu bestellen.

Das klappte auf dem regulären Bestellweg nicht, doch über Umwege (direkte Bestellung in den USA?) klappte es dann doch noch, wie man am obigen Bild sieht.

… und für Band 6 (Harry Potter and the Half-Blood Prince) habe ich schon jemanden, der mir das Buch aus den USA mitbringen will. Das dürfte dann schneller klappen als via Bestellung aus dem Buchhandel.


8 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.