Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 14. August 2007, 10:23 Uhr

Münzen en masse


Münzen über MünzenDas nebenstehende Bild zeigt den Inhalt meiner Schreibtischschublade im alten Büro. Jedenfalls den Inhalt monetärer Natur.

Immer wieder wenn ich Kleingeld und gerade mein Portemonnaie nicht zur Hand hatte, hatte ich das Kleingeld (Wechselgeld, wenn man beim Bäcker was geholt hat, Geld von der Kaffeekasse usw.) in der Schublade bzw. genauer gesagt in einem schrill-farbenen kleinen Stoffbeutel (von der Apotheke) aufbewahrt. Das kleine Geldsäckchen ist jetzt schon richtig schwer, wieviel jedoch drin ist, kann ich derzeit noch nicht sagen.

Am Wochenende habe ich erfolglos versucht das Geld über das SB-Terminal meiner Bank einzuzahlen, aber leider nimmt besagtes SB-Terminal nur Scheine an. Davon verbirgt sich aber keiner in dem guten Kilo an Münzen.

Wer will kann ja die Summe in den Kommentaren raten – und nein, der Gewinner bekommt nicht das Geld. ;)
Sobald ich das Ergebnis weiß, werde ich es verkündigen.

PS: Auch wenn man das auf dem aktuellen Bild nicht sieht – da sind auch mindestens vier Euro-Münzen drin (wenn nicht sogar mehr).


12 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.