Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 10. August 2007, 12:48 Uhr

Neue WAZ-Kampagne: Mitreden! WAZ lesen.


WAZ-Kampagne: Mitreden! WAZ lesen.Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) wartet heute mit zwei Titelblättern auf:

Neben dem normalen Titelbild, welches die aktuellen Themen statt auf Seite 1 diesmal auf Seite 3 präsentiert, gibt es noch das abgebildete Titelbild auf Seite 1 mit dem Text

Unsere WAZ-Leser fragen:
„Was ist das denn?“

Das fragen sich sicherlich auch alle WAZ-Leser ob dieser Titelseite.

Unter dem Motto „Mitreden! WAZ lesen.“ heißt es zu dieser Aktion:

Das ist Ihre Chance: Werden Sie los, was Ihnen nicht passt. Die WAZ greift die Fragen auf, die Menschen in der Region bewegen. Machen Sie mit! Mehr dazu in dieser Ausgabe.

Ulrich Reitz, WAZ-Chefredakteur, erklärt die Aktion auf der zweiten Sonderseite so, dass die WAZ wissen will, was die Leser bewegt. Außerdem habe sich die Zeitung an sich in den letzten Jahren radikal verändert: War eine Zeitung früher ein einseitiges Medium, haben die Leser nun dank neuer Techniken die Möglichkeit sich selbst einzubringen. Die Foren von waz.de und das Kulturblog Westropolis werden dahingehend auch explizit genannt.

WAZ-KampagneDie Leser können jetzt die Fragen, die sie persönlich bewegen einsenden (z.B. über die Internet-Seite wazlesen.de und ausgewählte Fragen werden dann auf Werbeplakaten der WAZ im Erscheinungsgebiet veröffentlicht um die Diskussion anzuregen.

Klingt spannend – und klingt auch ein wenig so, als ob man die einseitige Kommunikation zwischen der Zeitung und den Lesern aufbrechen will. Diese Schranken haben ja Internet-Angebote oft schon durchbrochen, da z.B. in Blogs (auch denen der WAZ) viel mehr kommentiert wird, als früher vergleichbar Leserbriefe eingegangen sind. Dahingehend ist das natürlich gerade für etablierte und langgediente Zeitungsmacher eine enorme Umstellung.

Spontan würde mir übrigens erstmal nur eine Frage zu dieser Aktion einfallen:

Wann startet eigentlich WestEins, das neue Internetportal der WAZ-Mediengruppe?

Noch liegt man im (zwischenzeitlich ausgedehnten) Zeitplan, denn es war vom Sommer 2007 als Starttermin die Rede – und auch wenn das Wetter anderes aussagt: Kalendarisch gesehen haben wir noch Sommer…

… aber dazu gibt es ja in der gleichen Ausgabe der WAZ (und auch hier im Pottblog) einen weiteren Beitrag.


7 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.