Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 19. Juli 2007, 07:23 Uhr

Kündigung von Premiere hinfällig wegen Bundesliga-Übertragung


Meine Premiere-SmartcardUrsprünglich hatte ich ja die Kündigung von Premiere ausgesprochen, da Premiere die Rechte an der Fußball-Bundesliga verloren hatte.

Das ganze verlief wie in einem Drama in mehreren Akten ab, die man z.B. in dieser Übersicht nachlesen kann.

Nach der erfolgreichen Premiere-Kündigung bot mir Premiere dann das Angebot Ihr großer Coup an, welches ich dann auch nutzte. Nachdem dann Premiere und arena für’s Erste das Kriegsbeil begraben hatten und gemeinsam bei der Übertragung der Fußball-Bundesliga kooperierten wurde auch den Coup-Kunden die Bundesliga für 19,99 Euro extra im Monat angeboten.

Man kann jetzt gespannt sein, inwiefern Premiere dahingehend reagiert. Vorher war es so, dass das arena-Programm bei Premiere lief – jetzt soll es ja direkt die Fußball-Bundesliga direkt durch Premiere geben. Premiere könnte also für die Kunden von „Ihr großer Coup“ andere Konditionen ansetzen.

Eigentlich hatte ich geplant „Ihr großer Coup“ zum nächsten Monat zu kündigen – aber jetzt warte ich noch einmal ein wenig ab.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.