Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 19. Juli 2007, 08:23 Uhr

Kündigung von arena wegen der Fußball-Bundesliga?


arena-SmartcardNachdem Premiere und arena bei der Übertragung der Fußball-Bundesliga kooperieren dürfen, häufen sich jetzt die Fragen (der Suchmaschinenbenutzer), ob man jetzt arena kündigen könne.

Es gibt natürlich gewisse Konstellationen wo sich eine Kündigung von arena lohnt – in dem besagten Beispiel lief der laufende Vertrag mit arena aus, man konnte arena aber über ein gleichzeitig abonniertes Premiere-Paket sehen. Insofern wäre es da nicht sinnvoll gewesen arena weiter zu abonnieren – wie auch ein arena-Mitarbeiter am Telefon bestätigte.

Für die jetzigen arena-Kunden ergibt sich jedoch meiner Meinung nach (aber ich bin kein Rechtsanwalt und kann daher auch keine Rechtsberatung liefern) kein Kündigungsrecht bzw. gar Sonderkündigungsrecht.

DWDL.de schreibt z.B.:

Fest steht bereits jetzt, dass sich für die Bestandskunden von Arena nichts ändern soll. Sie beziehen das Programm weiter über die gewohnten Kanäle und zahlen den vereinbarten Preis. Einzig bei den Inhalten gibt es eine Änderung: Die kommen dann von Premiere.

Insofern ändert sich für die arena-Zuschauer grundsätzlich nichts. Wenn man sich meinen Vergleich Bundesliga-Fußball bei arena statt Premiere anschaut wird es sogar (z.B. im Bereich der Konferenzregie) besser.


368 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.