Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. Juli 2007, 22:41 Uhr

Wofür braucht man eigentlich noch Sat.1?


Inzwischen wurde bekannt, dass der Fernsehsender Sat.1 starke Einschnitte plant. Bei turi2 heißt es hierzu:

Nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ vom Samstag hat News-Moderator Thomas Kausch bei Sat.1 sein Büro geräumt und wird den Sender wohl im Streit verlassen. […] Geschäftsführer Matthias Alberti hat die Ansprüche des Senders gerade tiefergelegt und auf die Formel „Sat.1 wird das emotionale Leitmedium des modernen Mainstream“ reduziert.
[…]
Nach einem Vorabbericht des „Spiegel“ vom Samstag Mittag ist der Abgang von Kausch nur die Spitze des Eisbergs. Danach wollen die neuen Sat.1-Eigner, die Heuschrecken KKR und Permira, mehr Rendite sehen. Und wollen wohl die Informationssendungen „Sat.1 am Mittag“, „Sat.1 am Abend“ und „Sat.1 – Die Nacht“ streichen. Insgesamt sollen bei Sat.1 rund 60 Stellen wegfallen, in der gesamten ProSieben.Sat.1-Gruppe wohl 200, nach einem Bericht der Springer-Zeitung „Euro am Sonntag“ sogar 300 – fast ein Zehntel aller Arbeitsplätze.

Die Gerüchte scheinen sich bestätigt zu haben und die Moderatorin von Sat.1 am Mittag wurde laut einem dwdl-Bericht sogar erst mitten in ihrer letzten Livesendung über die Einstellung der Sendung informiert.

Wofür braucht man eigentlich noch Sat.1?

Die geplante Streichung der Informationssendungen brachte mich in einer Diskussion darüber zu fragen, wofür man Sat.1 eigentlich noch braucht? Früher war Sat.1 mal der Sender wo interessante Serien (von Frasier über Picket Fences bis zu Star Trek) und Shows (Harald-Schmidt-Show, Pastewka) liefen. Jetzt bringt Sat.1 Fernseh-Highlights wie die gefühlte 15. Wiederholung von Asterix-Ausstrahlungen.

Vielleicht sollte sich Sat.1 mal beim Schwestersender Pro Sieben informieren, wie man ein Profil für den eigenen Sender aufbauen kann. Selbst Kabel 1 finde ich als Serien- und Spielfilm-Sender profilierter.

Naja, momentan kann ich Sat.1 eh nicht mehr richtig empfangen.

PS: Das ich gerade Matilda und jetzt gerade Toto & Harry auf Sat.1 (via DVB-T) schaue ist die Ausnahme von der Regel… 😉
Letztere Sendung aber primär aus Lokaltradition… man will ja wissen, was in Bochum so passiert. 😉


9 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by stefan @ 17. Juli 2007, 02:03 Uhr

    nicht „gefühlt“ 15. ausstrahlung von asterix. die habe ich alle nachgezählt!


  2. (2) Kommentar by chelsea @ 17. Juli 2007, 08:14 Uhr

    Na ja, also die Free-TV Zuschauer brauchen Sat 1 immerhin noch für den PREMIERE-Ligapokal und die nächsten 2 Jahre für das Topspiel in der CL am Mittwoch. Gut, wer sich nicht für Sport interessiert, kann Sat 1 halbwegs streichen. Ich gucke es 60 Minuten in der Woche – Sonntagabend Navy CIS


  3. (3) Kommentar by ruhrpottperle @ 17. Juli 2007, 08:45 Uhr

    ich habe mal zusammengezählt, ich komme auf auf 1,5 stunde sat1 in der woche (navy cis und manchmal genial daneben – schäm). aber, die formate könnten zu pro7 ausgelagert werden, auf der anderen seite: totgesagte leben länger, vox war auch schon mal pleite und ist immer noch da! :-)


  4. (4) Pingback by www.liveh8.de » powered by Heuschrecken @ 17. Juli 2007, 15:43 Uhr

    […] Jens vom Pottblog denkt ganz ähnlich wie ich, Toto & Harry ist die einzig sehenswerte Sendung auf Sat.1 und wenn zum x-ten Mal die Asterix-Filme in der Werbe-Stretch-Version laufen, weiß auch der letzte Hinterwäldler, es ist wieder Sommer und noch schlimmer, Sommerloch. […]


  5. (5) Kommentar by Jens @ 17. Juli 2007, 18:10 Uhr

    @Stefan:
    Oh je. Das Asterix der Gallier wirklich 15* schon lief ist fast so schlimm, wie das alles nachzählen zu müssen. Ich wollte einen betont hohen Wert angeben – konnte ja nicht ahnen, das die Realität das schlägt.

    @chelsea:
    Okay, das ist dann aber einer der wenigen Gründe…

    @ruhrpottperle:
    Bei SAT.1 komme ich derzeit maximal auf eine halbe Stunde pro Woche – wenn ich zufällig montags mal Toto & Harry sehe.


  6. (6) Pingback by Linkgewusel 18.07. - Sat1 Rendite - Grundgesetz Für Schäuble - JuSos Hessen-Nord - Lucida Font - Blog-Einsteiger-Tipps - Tagesschau-Blog - Second Life Hype » RANDPOP internet, grundgesetz, schäuble, jusos, hessen, sat1, rendite, nachrichten, reda @ 18. Juli 2007, 11:41 Uhr

    […] bei Indiskretion Ehrensache, Stefan Niggemeier, Popkulturjunkie, Fernsehlexikon, Medienpiraten, Pottblog und in der […]


  7. (7) Pingback by Kris Blog » Blog Archive » Gerichtsshowscheisse und Psychokäse @ 21. Juli 2007, 10:08 Uhr

    […] offenbar weniger gefährlich als ein inländischer Medienkonzern, Herr Söder hat mal wieder Recht. Jens vom Pottblog denkt ganz ähnlich wie ich, Toto & Harry ist die einzig sehenswerte Sendung auf Sat.1 und […]


  8. (8) Kommentar by Rosi Schade @ 12. Juli 2010, 14:39 Uhr

    Habe leider keine andere E-Mail Adresse gefunden,deswegen schreibe ich hier.
    Heute morgen in dem Frühstücksfernsehen haben „Jan“ und eine Moderatorin über Gibbson gesprochen und „Jan“ hat erzählt,dass Gibbson einen rechten, fundamentalistischen christlichen Hintergrund hätte.
    Er hat in diesem Zusammenhang noch die Nazis genannt.
    Es ist unglaubch, dass Leute mit wenig Hintergrundwissen Christen und Nazis in einen Topf werfen.Es ist ein Skandal ohnegleichen!!!!!
    Es wäre wünschenswert, wenn Deutschland christliche Fundamentalisten hätte, da diese nach den 10 Geboten leben und die christlichen Werte hochhalten und eine Bereicherung für unser Land sind.RS


  9. (9) Kommentar by Jens @ 17. Juli 2010, 16:43 Uhr

    @Rosi Schade (8):
    Sorry, mit diesem Kommentar bist Du hier absolut falsch! Ich habe nichts mit Sat.1 zu tun!


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.