Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 8. Juli 2007, 04:03 Uhr

Pottblog: Neues Layout und neue WordPress-Version


pottblog.deSo, einige Tage habe ich jetzt immer mal wieder unter der Haube gewerkelt – jetzt bin ich für’s erste fertig:

Es gibt ein neues Layout im Pottblog – auch wenn das nicht sooo neu aussieht. Außerdem wurde dann auch gleich mal die neue WordPress 2.2.1-Version installiert (die derzeit aktuellste Fassung), diverse Plugins wurden aktualisiert und neue installiert.

Neues Layout:

Nachdem ich schon länger plante ein neues Layout hier zu verwenden, hatte ich mir diverse neue Themes für WordPress angeschaut. Das bisherige Theme verschwendete viel Platz links und rechts und außerdem wollte ich ein insgesamt mindestens dreispaltiges Layout.
Nachdem ich mich dann dazu entschied, dass aus Wiedererkennungsgründen das alte Theme weiter verwendet werden soll, mußte ich nur noch die links „angeklatschte“ Spalte so gestalten, dass sie nicht wie ein Fremdkörper im Theme wirkt.

Es klingt leichter als gesagt, die Erweiterung des Themes hat einiges an Zeit gekostet, da ich nicht so der CSS- und Grafikexperte bin. Wenn also noch irgendwo Fehler auftauchen – bitte melden, danke!

A propos Layout:
Wer mit einer Nintendo Wii, einer Sony Playstation Portable, einem Nintendo DS Lite, einem PDA oder einem Handy auf das Pottblog zugreift, müßte eigentlich ein spezielles Layout sehen, welches an die jeweils verwendeten kleinen Bildschirme angepasst ist. Ob das bei allen Systemen so klappt wie es sollte kann ich nicht sagen – ich selber konnte es nur mit der Nintendo Wii und dem Nokia N80 Internet Edition (erfolgreich) testen. Aber diesen Kommentaren zufolge scheint es wohl zu klappen. :)

WordPress 2.2.1:

Vor dem Update auf WordPress 2.2.1 habe ich natürlich alle Dateien der bisherigen Installation gesichert und mir ein aktuelles Backup der mySQL-Datenbank erstellt. WordPress 2.2.1 habe ich von wordpress-deutschland.org heruntergeladen, wo man WordPress eingedeutscht erhalten kann.
Hinterher habe ich jedoch mir noch von wordpress.org das Original heruntergeladen um einige Dateien zu ersetzen, damit ich wieder das „alte“ Dashboard von WP hatte.
Das Update verlief problemlos und laut dem WP-Scanner ist das ganze auch sicher… bis zur nächsten gefundenen Lücke. Aber bei WordPress bekommt man eigentlich immer recht fix Patches für Sicherheitslücken.
Leider gibt es nicht nur Verbesserungen bei WordPress 2.2.1 – so gibt es einige Funktionen, die nicht mehr so laufen, wie vorher. Aber dafür gibt es (siehe unten) schon einige Plugins…

Aktualisierte Plugins:

Von Zeit zu Zeit sollte man mal schauen, ob es für die eigenen Plugins neue Versionen gibt – bei einigen gab es einige Versionssprünge, die ich bisher nicht mitgemacht hatte:
So z.B. beim Maintenance Mode-Plugin, welches immer dann von mir genutzt wird, wenn man das Pottblog eigentlich abschalten müsste, weil z.B. eine neue Version der Blogsoftware installiert werden muss. Die Besucher bekommen dann statt einer Fehlermeldung eine „Wartungsmodus“-Seite.
Auch gibt es für Spam Karma, das Plugin, welches hier die Spamflut einigermaßen eindämmt, inzwischen eine neue Version, in der anscheinend die Datenbankzugriffe optimiert worden sind.

Von Subscribe to comments und Optimal Title gibt es ebenfalls neue Versionen – und gerade bei diesen Plugins sollte man diese aus Sicherheitsgründen schnell installieren.

Neu eingebaute Plugins:

Auch einige neue Plugins habe ich eingebaut, u.a. folgende:

  • Author Highlight
    Mit diesem Plugin werden die Kommentare des Beitragsautoren (also meine) farblich von den anderen Kommentaren abgesetzt. Ich bin zwar noch nicht ganz zufrieden mit der konkreten Ausgestaltung, aber für den Anfang reicht es.
  • Link Indication
    Dieses Plugin fügt externen Links im Pottblog ein Symbol zu. So erkennt man gleich z.B. an dem stilisierten Pfeil, dass es zu einer externen Seite geht. Ein Link zur Wikipedia bekommt ein stilisiertes W usw.
  • WordPress-Plugin FH More Killer
    In der Standardeinstellung von WordPress 2.2 werden die RSS-Feeds nicht mehr komplett übertragen, wenn man (wie z.B. auch in diesem Beitrag) den Beitrag so schreibt, dass er auf der Startseite nicht vollständig angezeigt wird (wenn man also den „more“-Befehl verwendet). Durch dieses Plugin sollen die Feeds wieder komplett angezeigt werden – dieser Beitrag dient für mich auch ein wenig als Test des Plugins. :)
  • Pagebar
    Mit diesem Plugin wird die Navigation über mehrere Seiten des Blogs vereinfacht. Konnte man vorher einfach nur die „nächste“ oder die „vorherige“ Seite anklicken, gibt es jetzt eine Übersicht über die Seiten in Zahlen und man kann durch die weiteren Navigationslinks schneller auf die einzelnen Seiten kommen.
  • Preview Frame
    Bei WordPress 2.2.1 hat man im Admin-Modus nicht mehr die Vorschau des zu schreibenden Beitrages direkt auf der eigentlichen Seite – durch dieses Plugin kann man diese Funktion wiederherstellen.

Zwischenzeitlich hatte ich auch noch das pro-WWW-Plugin installiert, welches automatisch Zugriffe auf http://pottblog.de/ auf https://www.pottblog.de/ umleitet. Da dieses Plugin jedoch Probleme mit dem „Subscribe to comments“-Plugin machte (warum auch immer…), habe ich pro-WWW wieder deaktiviert.

Die neu installierten Plugins habe ich eine zeitlang getestet und mir sind keine Fehler aufgefallen. Falls jemand jedoch irgendwelche Probleme beim Besuch des Pottblogs (beim Lesen, beim Kommentieren usw.) feststellt: Bitte eine kurze Notiz an mich!


16 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.