Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 8. Juli 2007, 17:06 Uhr

AOL verramscht You can get it von Dieter Bohlen und Mark Medlock


Screenshot von aol.de
Quelle des Screenshots: aol.de

Gerade habe ich zufällig auf dieser AOL-Seite den obigen Screenshot gesehen. Demnach wird das neue Lied You can get it von Deutschland sucht den Superstar-Gewinner Mark Medlock, welches er gemeinsam mit dem DSDS-Juror Dieter Bohlen singt, für nur 49 Cent verkauft.
Angesichts der normalen Preise von Liedern bei aol.de (1,19 €, 1,29 € oder 1,39 €) kann man das schon fast als Verramschen bezeichnen, wobei es noch ein weiteres Lied für 0,49 € dort gibt (Silencio von David Bisbal – da schließt sich der Kreis, beide waren meines Wissens bei der Sommerausgabe von Wetten, dass…? auf Mallorca zugegen).

0,49 € für einen legalen Musik-Download ist günstig – vor allem wenn man sich die anderen Preise dort anschaut. Selbst im Vergleich zu Apple iTunes, wo bekanntlich jedes Lied 0,99 € kostet ist das noch sehr günstig.

Dennoch hole ich mir das Lied sicherlich nicht – ist nicht so wirklich meine Musik.

PS: Wer nicht mit dem Makel leben kann, dass er einen Billigsong herunterlädt, kann bei AOL auch die Singlecharts laden, da gibt es das gleiche Lied für 1,29 €… 😉


8 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Thomas @ 8. Juli 2007, 18:15 Uhr

    „Teuer“ sind eben nur Dinge, die Qualität aufweisen 😀 .


  2. (2) Kommentar by Jens @ 8. Juli 2007, 18:56 Uhr

    😉


  3. (3) Kommentar by Briefeschreiber @ 8. Juli 2007, 19:44 Uhr

    Sieht ja nicht wirklich danach aus, dass die JWP 313 Music AG damit nun dolle abkassieren könnte… so wie es der Stein überall proklamiert. mal abgesehen davon, dass 20% von den Einnahmen des Künstlers eh kein sonderlich hohes Salär sind.


  4. (4) Kommentar by Jens @ 9. Juli 2007, 23:15 Uhr

    Was ist die JWP 313 Music AG?


  5. (5) Kommentar by Briefeschreiber @ 10. Juli 2007, 11:12 Uhr

    ich muss mich korrigieren…

    313 Music JWP AG

    heißt das teil nun.

    ist die ehemalige jack white productions ag… mit damals gleichnamigem vorstand. die bilanzvorfälle der vergangenheit werden noch geprüft.

    mittlerweile ist thomas m. stein, bekannt von dsds und diversen oliver geissen-musicshows dort vorstand. da der name jack white verbrannt ist… hat der stein kürzlich die 313 music (gmbh?) gekauft, die u.a. das management vom medlock macht.

    und auf der hv wurde dann kürzlich die umbenennung in obigen namen beschlossen. das JWP, zeitgleich auch das börsenkürzel, hat man aus unerfindlichen gründen beibehalten.

    jedenfalls geht der stein nun damit haussieren, dass man hier nen top-star medlock hat etc. blabla… wenn man es mal durchkalkuliert, dürfte sich das wirtschaftlich aber nur geringfügig bemerkbar machen.

    soll heißen, dass die 20% der einnahmen des künstlers bekommen… das höchste bei DSDS war bisher 1 Mio. künstlereinnahmen… im schnitt kann man 500.000 nehmen. ergo 100.000. nicht zwangsläufig in einem jahr… aber

    die 313 hat allein schon 1 Mio umsatz gehabt. JWP selber 11,6 Mio. in 2006. relevanz, kaum vorhanden… aber der stein, für den is das nun das große ding um die aktie zu bewerben. ;o)


  6. (6) Kommentar by Jens @ 10. Juli 2007, 20:16 Uhr

    Naja, das mit AOL ist ja wohl auch nur eine kurzfristige Marketingkampagne. Denke bald kostet das Lied wieder 1,29 EUR. Ich würde es aber höchstens zu 0,00 EUR downloaden. Wenn überhaupt.


  7. (7) Kommentar by Thomas @ 10. Juli 2007, 20:43 Uhr

    Ich hoffe nicht zu sehr Kloppe zu bekommen, wenn ich behaupte, dass man das Lied mindestens genauso wenig braucht wie AOL auch :-) . *duck*


  8. (8) Kommentar by Jens @ 11. Juli 2007, 01:13 Uhr

    Tststs… mit AOL haben meine Interneterfahrungen angefangen und manche AOL-Produkte nutze ich noch heute.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.