Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. Juni 2007, 15:18 Uhr

Ist pictopedia eine flickr-Alternative?


Gestern bzw. heute nacht, schrieb ich noch über zeec, Sevenload, 23hq oder Ipernity als Alternativen zu flickr, da wurde ich jetzt durch diesen Beitrag bei Rebellen ohne Markt bzw. eher durch diesen Kommentar auf pictopedia.com aufmerksam.

Dort lauten die ausführlichen Antworten auf die Frage, wieso es noch eine Fotowebsite geben soll, wie folgt:

Endlich unabhängig und unverkäuflich
Der eigentliche Wert einer Fotosite sind die Bilder, nicht die Site selber. Die Technik und Verwaltung sind gegenüber dem Wert der Bilder bedeutungslos. Die Bilder (und das Copyright) der Bilder gehören weiterhin den Usern, aber die Sammlung der Bilder wird plötzlich zum verkaufbaren Gut, an dem einige wenige verdienen. Der Content wird von allen generiert, aber warum gehört die Site dann nicht allen? Wie jetzt vor kurzem bei der Flickr Zensur-Krise passiert kann eine Site schnell mal verkauft werden. Neuer Besitzer, neue Gepflogenheiten. Was früher erlaubt war ist jetzt verboten, und wir müssen alle mitmachen. Oder doch nicht?

Endlich freies web3.0 für alle
Im web2.0 wurden die Inhalte und Features frei. Im web3.0 werden es die Websites selber sein. Nach der Demokratisierung der Produktionsmittel werden nun die Plattformen selber demokratisiert. pictopedia ist eine demokratische web3.0 Site: hier gehört die Site den Mitgliedern. Mit eurem monatlichen Mitgliedsbeitrag mietet ihr nicht nur den Webspace, sondern ihr kauft euch ein Stück dieser Plattform. Damit gehört die Site allen, die mitmachen. Macht das Sinn? Wir denken schon. Auch cool: Wir erstellen eine „flickr-style“ gestaltete Fotowebsite mit allen euren Lieblingsfeatures (die ihr euch aussuchen könnte). Die Entwicklung beginnt jetzt, ihr braucht uns nur eure Wünsche zu nennen: Anzahl der hochladbaren Bilder, Fotogalerie mit verschiebbaren Bilder, ein spezieller Designstil, und so weiter. Ihr habe die freie Wahl.

Die Site startet am 12. August 2007
Bis zum 12. 8. sammeln wir Interessenten und eure Feature Wünsche. Dann launchen wir eine Public Beta (Die wesentlichen „flickr-Features“ sind dann schon drin, alles andere kommt danach). Ihr wollt wissen, was es kostet? Was ist es euch denn wert? Wir werden natürlich eine kostenlose Basismitgliedschaft mit eingeschränktem Hochladvolumen anbieten (so wie bei flickr), so dass jeder den Service erst mal in Ruhe testen kann. Dann hoffen wir auf viele zahlende Mitglieder. Wenn viele mitmachen sinkt die Mitgliedsgebühr. Und bei Gewinnüberschüssen fließt Geld zurück an die Mitglieder (Denn wir werden eine Genossenschaft gründen, und die macht keine Gewinne). Also sagt es allen weiter. Ausführliche Infos veröffentlichen wir in den kommenden Wochen auf dieser Site. Hinterlasst eure Emailadresse, wenn Ihr Infos per Email bekommen wollt (Eure Adresse wird nicht weitergegeben)

Wir freuen uns auf euch
Wer sind wir? Wir sind welche von euch. Leute, die sich wundern, dass bei Flickr Fotos zensiert werden, und sich fragen; wo packe ich meine Bilder denn jetzt hin, damit sie in Zukunft vor Unternehmens- und Regierungsübergriffen geschützt sind. Sind wir der Weihnachtsmann? Nein. Klar wollen wir damit Geld verdienen, aber wir wollen uns nicht an euch bereichen, sondern wir wollen eine faire, sichere Dienstleistung zu einem vernünftigen Preis anbieten. (Eine Dienstleistung, bei der wir natürlich selber bezahlendes pro Mitglied sein werden, und die wir planen genauso exzessiv zu nutzen, wie wir das bis jetzt mit flickr getan haben)“

Die Idee finde ich hat Charme, wobei auch die Idee von Spreeblickr Charme hat, die Don Alphonso angesprochen hat. Ich möchte jedoch auch noch auf den Schockwellenreiter ansprechen, der eine Art eigenes flickr mit üblichen Web 2.0-Tools plant (siehe hier und hier).


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by liljan98 @ 28. Juni 2007, 18:30 Uhr

    Wie schön, dass du hier immer wieder über flickr Alternativen berichtest, dann muss ich mir nicht die Mühe machen selbst lange zu suchen. Im Moment nutze ich 23 und hatte auch überlegt mir dort einen bezahlten Account zuzulegen, aber nun warte ich wohl doch erst noch mal die Alternativen ab…


  2. (2) Kommentar by Jens @ 29. Juni 2007, 15:17 Uhr

    @liljan98:
    Würde ich auch noch, wobei pictopedia.com wohl erst im August startet.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.