Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. Juni 2007, 02:13 Uhr

Ich mecker ja gern über die tageszeitung (taz)… (Nachtrag)


die tageszeitungIch meckere ja ab und an gerne über die tageszeitung (taz). Das ist der taz natürlich auch bekannt:

„Jens vom Pottblog ist taz nrw-Leser. Und selbst wenn er die Internetkompetenz unseres Blattes regelmäßig kritisiert, schätzt er seinen unabhängigen Blickwinkel.“

Da hat die taz ja recht – ich schätze die taz und ihren (nicht meinen, oder?) unabhängigen Blickwinkel.
Sogar sehr, dass ich mich spontan entschlossen habe, ein taz NRW-Probeabonnement zu verlosen, wo sich Djure spontan angeschlossen hat und sogar noch ’nen Kasten Fiege draufgelegt hat.
Fiege ist übrigens ein Bochumer Bier, was anscheinend umstritten ist… während Markus vom Bundesliga-Blog darauf schwört, schreibt z.B. noweblog bei Djure folgenden Kommentar:

„Ein Schächtelchen Fiege als BELOHNUNG? Ich vermute, du hast dich vertippt und wolltest eigentlich demjenigen einen Kasten androhen, der sich dem Probeabo verweigert. Am besten noch schnell korrigieren, bevor die NRW-taz deswegen stirbt.“

Die beiden Abos und der Kasten Fiege sind jedoch inzwischen bereits vergeben, wer die taz NRW abonnieren (und vor dem Aus retten!) will, der sollte das schnellstmöglich hier erledigen.

Aber worauf ich eigentlich zu sprechen kommen wollte… ich meckere ja gerne über die taz:

Die aktuelle Ausgabe bietet da mal wieder ein klein wenig Anlass, so heißt es im heutigen Zitat des Tages just zu dieser Verlosungsaktion:

“ […] beim Blogwettbewerb von taz nrw, 50hz.de und pottblog.de den ersten Preis gewonnen – fünf Wochen taz frei Haus.“

Also jetzt meine hoffentlich nicht letzte Meckerei über die taz:

  1. Der Esel nennt sich immer zu erst… 😉
  2. Der Kasten Fiege fehlt!
  3. Der Wettbewerb war ja nicht wirklich von der taz NRW, sondern eigentlich nur von (wie schreibe ich das ohne Punkt 1 ad absurdum zu führen?) Djure, der das nach mir dann aufgegriffen hatte. Die taz war natürlich beteiligt – in der Jury – aber wenn das gemeint war, dann fehlt auch noch Annabell als weiteres Jurymitglied. Ansonsten klingt das ja schon so, als ob der Wettbewerb primär von der taz gekommen (und bezahlt) worden wäre… und das ist eben nicht der Fall…

Sorry, das mußte sein. 😉

PS: Wenigstens konstantiert Don Alphonso im Beitrag Die TAZ will sterben oder auch: Verschenkte Potentiale das das taz NRW-Blog noch lebt. Der von ihm erwähnte „Trafficlutscher“ bezog sich jedoch nicht auf das taz NRW-Werbeblog sondern auf ein anderes Blog, welches übrigens zu einer Abbestellung eines taz-Abonnements geführt hat.

Nachtrag: Ob ich die nette Einladung zur taz nrw-after work-Party annehmen kann, die auch Djure erhalten hat, weiß ich leider noch nicht… eigentlich habe ich noch einen anderen parallel liegenden Termin.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.