Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. Juni 2007, 02:06 Uhr

Der Fall Marco W. hat nichts, aber auch gar nichts, mit einem möglichen EU-Beitritt der Türkei zu tun!


Wenn ich manche Politiker derzeit zum Thema „Marco W.“ höre (der 17-jährige Türkeiurlauber, der derzeit dort inhaftiert ist, weil er ein 13-jähriges Mädchen (was ihm gegenüber gesagt haben soll, es wäre 15 Jahre alt) sexuell belästigt/mißbraucht/sonstwas haben soll), dann bekomme ich ehrlich gesagt einen leichten Ko**reiz.

Das natürlich irgendwelche politischen Hinterbänkler merkwürdige Sachen fordern – geschenkt, die sind froh, wenn sie mal außerhalb ihres Dörflichen Tagesanzeigers irgendwo erwähnt werden. Wenn jedoch Leute wie Volker Kauder, der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, sich dazu wie folgt äußern, dann ist das peinlich:

„Ich kann der türkischen Regierung nur zurufen: Wenn ihr den jungen Mann nicht freilasst, dann ist der Weg der Türkei nach Europa noch meilenweit“, sagte Kauder Reuters TV.“
Quelle

Lieber Volker Kauder!

  1. Die EU fordert von der Türkei, dass Justiz und Politik getrennt sind. Wenn ihr das wirklich wollt, dann kann die Politik nicht wirklich in die türkische Justiz eingreifen. Dann solltet ihr es auch nicht (vor allem nicht erpressungsgleich!) fordern.
  2. Ohne jetzt über die Schuld/Unschuld zu diskutieren: Angesichts des Anfangsverdachtes hat inzwischen auch eine deutsche Staatsanwaltschaft Ermittlungen begonnen. Ist deren Weg nach Europa auch noch meilenweit? Wird die Person, die die Ermittlungen aufgenommen hat außer Landes bzw. aus Europa ‚rausgeschmissen?

Also bitte in Zukunft mal etwas die Kirche im Dorf lassen, Herr Kauder, auch wenn es natürlich scheinbar einfach ist bei seiner konservativen Wählerklientel mit so einem Thema zu punkten. Das durch solche Krawallrhetorik Marco W. kein bißchen geholfen ist dürfte eigentlich auch klar sein, denn dadurch wird die Findung einer vernünftigen Lösung verhindert (ich gehe ja mal davon aus, dass es trotz der Unabhängigkeit von Politik/Justiz es zu einer Art „Vereinbarung“ kommen wird… ist ja nicht umsonst, dass auch in Deutschland ermittelt wird).

Dazu noch zwei lesenswerte Artikel:


11 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.