Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. Juni 2007, 21:33 Uhr

Zitat des (vorgestrigen) Tages


(via)

In der Berliner Zeitung äußerte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Norbert Königshofen aus Essen zu den Vorwürfen, er hätte zusammen mit seiner Ehefrau an einer sogenannten „Lustreise“ auf Kosten der Essener Stadtwerke teilgenommen.

Laut Berliner Zeitung reagierte er wie folgt:

Königshofen erklärte, bei der Budapest-Visite könne „von einer Lustreise keine Rede sein“, da er mit seiner Ehefrau dort gewesen sei.

*lol*


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.