Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 10. Juni 2007, 17:46 Uhr

Spam Karma ist etwas zu scharf eingestellt…


Ich habe gerade für die folgenden Beiträge

Kommentare aus dem Spam Karma-Filter geholt. Anscheinend ist Spam Karma etwas zu scharf eingestellt – denn die Kommentare dort, die teilweise schon älter als eine Woche waren, sollten natürlich nicht gefiltert werden.

Da inzwischen im Pottblog Kommentare mathematisch überprüft werden, werde ich mal Spam Karma eine Stufe freundlicher einstellen.


3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Torsten @ 11. Juni 2007, 09:32 Uhr

    Gute Idee.

    Ich hab meinen Spamfilter auch mal durchgesehen. Zwar hab ich keine False positives entdeckt, aber ich habe festgestellt, dass fast alle Spam-Kommentare auf drei uralte Beiträge niederprasseln. Die habe ich dann mal deaktiviert.


  2. (2) Kommentar by Christoph @ 11. Juni 2007, 11:36 Uhr

    Und ich dachte schon, dass ich nun zu den Spammern gehöre …


  3. (3) Kommentar by Jens @ 11. Juni 2007, 17:24 Uhr

    @Torsten:
    Ich finde immer wieder einige überraschende Ergebnisse.
    Leider lässt sich bei mir der Spam nicht auf ein paar Ursprungsbeiträge begrenzen.

    @Christoph:
    Nein, nein. Wobei… leider gehören die blogspot-URLs nicht zu denen, die Spam Karma mag. Es gibt nämlich anscheinend viele Spammer die blogspot.com nutzen.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.