Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens mobil — 4. Juni 2007, 22:16 Uhr

Himmel


Himmel
Eigentlich ist heute ein schöner Tag. Doch auch an so sonnigen Tagen gibt es dunkle Wolken, die man nicht sofort erkennt:

Heute morgen habe ich erfahren, dass eine sehr geschätzte Kollegin vor einigen Tagen nach langer Krankheit gestorben ist.


Ich habe nicht direkt mit ihr zusammen gearbeitet, aber natürlich sah man sich häufig, sprach miteinander und hatte natürlich auch dadurch Kontakt.

Ich weiß noch wie ich bei uns angefangen habe:
Nach Jahren der Ausbildung und des Studiums fing man an und wußte trotz des vielen Gelernten nicht wirklich wie was zu machen war.

Neben den direkten Kollegen half auch sie bei Fragen und ich revanchierte mich gerne – anfangs eher nur technisch am PC. Sie war auch im größten Stress immer hilfsbereit und war immer für die anderen Kollegen da. Irgendwie sah man sie auch nie schlechter Laune und ich habe – auch wenn nur indirekt – gerne mit ihr „zusammen“ gearbeitet.

Irgendwann fing dann ein lustiges kleines „Spiel“ an:
Wir sprachen uns nur noch im Form von „Frau X.“ und „Herr Y.“ an – also nicht als Abkürzung sondern halt „Frau (Anfangs-)Buchstabe (des Nachnamens)“ bzw. umgekehrt.

Ich werde nicht nur ihr freundliches Wesen und ihr Lächeln – sondern auch ihr „Hallo, Herr Y.!“ vermissen.


2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.