Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 24. Mai 2007, 23:11 Uhr

Barbara ist Germany’s Next Topmodel – hat die BILD das durch die Veröffentlichung von Hanas Nacktfotos mit entschieden?


So eben wurde die rothaarige Barbara zu Germany’s Next Topmodel in der gleichnamigen Sendung von Pro Sieben gewählt. Mich persönlich hat es nicht überrascht, da ich sie – nach dem Ausscheiden von Fiona – als Favoritin gesehen habe.

Was mich jedoch ein wenig wunderte war der Einfluß von Heidi Klums Sendung auf die Massenmedien – vor allem auf die BILD-Zeitung:

Während bekanntlich bei Sendungen wie Deutschland sucht den Superstar nahezu jede Sendung printtechnisch begleitet wird (Dieter Bohlens beste Sprüche, Dieter Bohlens beste Kommentare, Die peinlichsten Kandidaten, Die schönsten Kandidaten, Die Jury mag sich, Die Jury mag sich nicht usw.usf.), war dies bei Germany’s Next Topmodel nicht der Fall. Jedenfalls bis vor kurzem, denn in den vergangenen Wochen wurde immer mal wieder eine Kleinigkeit über die Sendung in der BILD gebracht.

Warum ist Hana nicht Germany’s Next Topmodel geworden?
Barbara hat gewonnen (was ich persönlich gut finde), Platz 2 hat Anni bekommen und den dritten Platz hat Hana. Hana? Genau, die Hana, die sonst immer als „fast-schon-Gewinnerin“ auftrat und die viele schon auf den ersten Platz sahen. Ich war daher auch überrascht, dass Hana als erste der drei Finalistinnen aus der Sendung geflogen ist. Mein Tipp hierfür war eigentlich Anni, nach dem Motto „Blond hatten wir schon letztes Jahr mit Lena Gehrke“.

Heute, am Tag des Finales, brachte die BILD-Zeitung einen etwas größeren „Bericht“ über Germany’s Next Topmodel. Bzw. vielmehr mehr Bilder, denn in dem Artikel Heidis Topmodel war Nacktmodel wurden Nacktbilder von Hana veröffentlicht.
Welch Zufall – am Tag des Finales, was zu diesem Zeitpunkt meines Wissens noch nicht aufgezeichnet war (ich meine in Erinnerung zu haben, dass das Finale nachmittags gedreht und dann abends um 20.15 Uhr ausgestrahlt wurde).

Sehr faszinierend zu der Veröffentlichung ist auch der Beitrag BILD klaut Nacktfotos von Topmodel Hana im BILDBlog.

Dort erfährt man, dass die BILD u.a. fragt, woher die Bilder kommen und nennt dann als Quelle die Fotografin. Diese erklärt jedoch auf ihrer Homepage, dass die Bilder ohne ihr Wissen und ohne ihre Zustimmung dort veröffentlicht worden sind und sie anscheinend eine Anfrage der BILD negativ beantwortet hat.

Laut einem Sprecher von Pro Sieben soll diese heutige Veröffentlichung keinen Einfluss auf die Entscheidung der Jury haben (siehe hier).

Die Frage ist nur: Stimmt das wirklich?

Ich vermute nämlich, dass die heutigen Nacktbilder von Hana doch etwas mit ihrem Ausscheiden zu tun haben:
Bekanntlich erzählt Heidi Klum ja jede Sendung sinngemäß, daß nur eine von den 16.000 Kandidatinnen Germany’s Next Topmodel werden kann. Nur eine kommt auf das Cover der Cosmopolitan. Nur eine wird einen Modelvertrag bei IMG Models bekommen. Und nur eine wird das neue Gesicht der Kampagne von C&A.

Im oben verlinkten Wikipedia-Beitrag zu C&A findet sich u.a. folgender Text:

„So wusste man bis dato lediglich, wer die Gründer waren, dass nur Katholiken in das Management vordringen konnten und die Familie eine ablehnende Haltung gegenüber Gewerkschaften hat. Weiguny (2005) brachte zutage, dass auch heute noch die Anteilsinhaber männlich, katholischen Glaubens und miteinander verwandt sind.“

Könnte es vielleicht daher sein, dass man sich bei C&A nicht unbedingt ein Kampagnengesicht wünscht, dessen (Halb-)Nacktaufnahmen millionenfach via BILD-Zeitung bekannt sind?

Ich kann das natürlich nicht beurteilen, aber nachdem die Jury heute in der Sendung zwar alle Kandidatinnen allgemein gelobt hat, haben einzelne Jury-Mitglieder (Bruce „more drama, baby!“ Darnell) aber meines Wissens (ich hab zwischendurch auch mal etwas ‚rumgezappt) nur Hana explizit namentlich lobend in ausschweifenden Worten erwähnt. Was ja insofern verwunderlich ist, als dass sie kurz darauf als erste Kandidatin im Finale verliert.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.