Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 17. Mai 2007, 12:40 Uhr

Love Parade nahezu sicher im Ruhrgebiet


Ende März waren es nur Gerüchte: Die Love Parade (oder Loveparade?) soll ins Ruhrgebiet kommen, genauer gesagt nach Essen.

Nachdem dann Konkurrenten wie z.B. Köln abgesagt hatten, konkretisierte sich das ganze. Zwischenzeitlich sah es jedoch so aus, als ob Essen aus dem Rennen wäre und dafür Dortmund bereitstehen würde, da es in Essen (vor allem seitens der Polizei) einige Bedenken gab.
Doch Essens Oberbürgermeister Wolfgang Reiniger sprach ein Machtwort und erklärte, dass er die Love Parade in Essen gerne sehen würde.

Wie man jetzt u.a. im Focus und der WAZ entnehmen kann, soll das ganze jetzt nahezu zu 100 % sicher sein:

Wie eine Sprecherin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Metropoleruhr GmbH in Mülheim an der Ruhr mitteilte, konnte am Mittwoch bei Gesprächen zwischen den Organisatoren der Love Parade und den fünf betroffenen Kommunen eine weitgehende Übereinkunft erzielt werden.

In diesem Jahr, genauer gesagt am 25. August 2007, soll dann die Love Parade in Essen starten. Im nächsten Jahr soll dann Dortmund die Love Parade ausrichten und in den Folgejahren die Städte Bochum, Duisburg und Gelsenkirchen.

Noch sind die Verträge jedoch nicht unterschrieben, doch scheinbar hat das „Störfeuer aus München“ keine Auswirkungen gehabt.

Grundsätzlich finde ich die Idee der Love Parade im Ruhrgebiet gut, vor allem gefällt mir die Zusammenarbeit der beteiligten Städte. Wenn dann noch alle Unklarheiten bzgl. der Route, der vorzunehmenden Müllentsorgung usw. geklärt sind, könnte die Love Parade sich für das Ruhrgebiet auszahlen.

PS: Kleiner Tipp: Man lese mal im WAZ-Forum den Thread Das Ruhrgebiet und die Loveparade? – da bekommt man schon den Eindruck, daß einige gar nicht wissen, was die Loveparade ist…


9 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by medienblogger @ 17. Mai 2007, 14:10 Uhr

    Ich wusste gar nicht, dass die Loveparade nicht mehr in Berlin stattfindet. Aber ich glaube die Zeiten von 1,5 Millionen Besuchern sind auch vorbei.


  2. (2) Kommentar by Jan @ 17. Mai 2007, 16:22 Uhr

    Also ich fänds mehr als peinlich.Gut man kann im Vorfeld nie sagen, was dan wirklich bei rumkommt.

    Aber ein Produkt zu recycle, was eigentlich schon tod war und sicherlich auch nicht mehr die Anziehungskraft und Faszination austrahlt wie früher austrahlt find ich ziemlich ungelungen.

    Berlin weiß sicherlich schon ganz gut, warum sie die Love Parade in der jetzigen Form nicht mehr wollen.

    Meine Meinung: Wenn die LoveParade ins Ruhrgebiet kommt ist das wenig innovativ und machts für mich nicht wirklich attraktiver. Das Ganze ist für mich ziemlich abgeschmackt.

    Und noch ne Frage. Ist es nicht eigentlich „die“ MayDay und nicht „der“ wie es Herr Stüdemann zur WAZ gesagt hat?


  3. (3) Kommentar by Jens @ 17. Mai 2007, 20:17 Uhr

    @medienblogger:
    Ich denke auch, dass 1,5 Mio Besucher nicht mehr erreicht werden.

    @Jan:
    Nur weil etwas im Hauptdorf schon stattgefunden hat, darf es nicht im Ruhrgebiet ebenfalls stattfinden?


  4. (4) Kommentar by medienblogger @ 17. Mai 2007, 23:39 Uhr

    Techno ist ja inzwischen auch eigentlich out oder? Allerdings: Ich habe heute (Klingelton)-Werbung für ein paar Sachen gesehe, die ich so mit 14 gehört habe, sowas wie „Hardcore Vibes“. Vielleicht isses ja auch wieder im Kommen. Marusha kommt dieses Jahr ja auch ganz groß raus, durch ihre Jurymitgliedschaft bei Popstars.


  5. (5) Kommentar by Jens @ 18. Mai 2007, 15:47 Uhr

    @medienblogger:
    Heute las ich in der WAZ von einem (ich glaube) 58-jährigen Raver, der sich auf die Love Parade in Essen freut. Für den ist das dann sicherlich nicht out.

    Hardcore Vibes habe ich früher auch gehört. :)


  6. (6) Kommentar by medienblogger @ 19. Mai 2007, 01:39 Uhr

    Hardcore Vibes war mein allererste CD 😉 Und mein erstes Album war von Mark OH oder wie der hieß. Autsch… Aber ich glaub ich lade das morgen mal in meines iTunes-Library, mal schauen ob es automatisch das passende Cover lädt.


  7. (7) Kommentar by Jens @ 19. Mai 2007, 13:11 Uhr

    @medienblogger:
    Von Mark’Oh hatte ich auch was. Aber meine allererste CD – da kann ich mich nicht dran erinnern. Wobei ich noch in die Alters-Kategorie „Allererste MC/LP/Single/Maxi“ falle. 😉


  8. (8) Kommentar by medienblogger @ 19. Mai 2007, 15:47 Uhr

    Ich hatte auch noch MCs vor den CDs 😉 Mein erstes Album war „Hiroshima“ von Sandra.


  9. (9) Pingback by Loveparade findet 2007 im Ruhrgebiet in Essen statt « DUBAI :: News und Tourismus @ 23. August 2007, 22:26 Uhr

    […] “Love Parade” kommt für fünf Jahre in den Pott. Die Gespräche über den Umzug der weltgrößten Techno-Party von Berlin and die Ruhr sind […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.