Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 12. Mai 2007, 13:46 Uhr

Hat sich XXX XXX von der WAZ deswegen nicht bei Peer Schader entschuldigt?


Vor einem Monat wurde es aufgeregt in den Blogs kommentiert, dass eine Autorin der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) ungefragt Artikel der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) übernimmt. Es ging um einen Beitrag zur Sendung TV Total einer WAZ-Autorin, der auf den ersten Blick sehr von dem FAS-Artikel von Peer Schader „inspiriert“ wurde…

Zwischenzeitlich konnte der betroffene Autor in seinem Blog berichten, dass sich der stellvertretende WAZ-Chefredakteur für die ungefragte Textübernahme entschuldigt hat. Auch wurde wohl ein gewisses Honorar fällig.

Hinweis: Dieser Artikel wurde zwischenzeitlich aktualisiert und überarbeitet bzw. zusammengekürzt.


8 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by WAZsolls @ 12. Mai 2007, 16:22 Uhr

    Frau Schild hat das alles sehr wohl mitbekommen, ist sich aber grundsätzlich keiner Schuld bewusst. Aus ihrem Umfeld ist zu hören, dass das alles eine Kampagne gegen sie sei, die von Personen angezettelt worden sei, die bei der WAZ kein Volontariat bekommen hätten. Ich weiß ja nicht, ob z.B Herr Knüwer da gesteigertes Interesse hat…


  2. (2) Kommentar by Jens @ 13. Mai 2007, 14:09 Uhr

    @WAZsolls:
    Faszinierend. Ich habe mich übrigens auch nie um ein Volontariat bei der WAZ beworben. 😉


  3. (3) Kommentar by WAZsolls @ 13. Mai 2007, 17:15 Uhr

    Na, dafür bist Du ja im Gegensatz zu mir ein WAZ-Blogger. Und da liegt doch die Zukunft, wenn ich der aus der internen Öffentlichkeit abgetauchten Online-Chefredakteurin glauben soll. Wer war das doch gleich….?


  4. (4) Kommentar by Jens @ 14. Mai 2007, 00:21 Uhr

    @WAZsolls:
    Vielleicht darfst Du ja auch mal für die WAZ bloggen und nicht nur für Dich selbst…


  5. (5) Kommentar by Peer @ 18. Mai 2007, 11:50 Uhr

    Nur der Vollständigkeit wegen: Weder ich noch einer meiner engeren Bekannten haben sich jemals bei der „WAZ“ um ein Volontariat beworben, noch müsste ich jemanden dafür rächen, ein Volontariat nicht bekommen zu haben. Es gibt also keine Kampagne. Frau Schild hat bloß Mist gebaut.


  6. (6) Kommentar by Jens @ 18. Mai 2007, 15:58 Uhr

    @Peer:
    Danke für diese Klarstellung!

    Wobei: Ich hab das eh nicht geglaubt…


  7. (7) Kommentar by Michael @ 15. Januar 2008, 02:44 Uhr

    Ich finde diese Online-Hexenjagd mehr als unverhältnismäßig. Auch sehe ich keine einzige originelle Formulierung, die von Frau Schild übernommen wurde. Nachzulesen u.a. hier: http://www.medienpiraten.tv/blog/?p=241#comment-7507. Beide Texte sind wirklich nicht besonders gelungen.


  8. (8) Kommentar by Jens @ 15. Januar 2008, 22:45 Uhr

    @Michael:

    Das „unverhältnismäßig“ erinnert mich an „umständlich“ (s.o.).


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.