Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 2. Mai 2007, 06:40 Uhr

Funktioniert twitter nur auf englisch?


Irgendwie bin ich nicht ganz aktuell…

Inzwischen konnte man über twitter bereits in der WAZ-Wochenendbeilage einen Artikel (von Katharina Borchert) lesen, der über das Gezwitscher mit max. 140 Zeichen aufklärt.
Online gibt es den meines Wissens nicht, daher stattdessen ein Link zu einem ZEIT-Artikel, den ich bei liljan98 gefunden habe.

Sie ist auch eine der neuesten twitter-Nutzerinnen von denen ich in der Zwischenheit etwas mitbekommen habe. Jetzt frage ich mich jedoch:

Muß man bei twitter auf englisch schreiben?

PS: Man muß es wohl nicht – das FOCUS-Magazin zwitschert auch und zwar auf deutsch. Anders wäre es auch merkwürdig.
Mich wundert es jedoch, dass der Focus auf Dienste wie tinyurl.com angewiesen ist. Kann da keiner im großen Hause Burda so einen Dienst schnell programmieren?
focuslink.de/yrhed4 klingt doch viel besser als tinyurl.com/yrhed4 – und noch ist die Domain auch frei. Falls Burda diesem Tipp hier folgen sollte, will ich aber ein Dankeschön für die Inspiration. 😉


3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Markus @ 2. Mai 2007, 09:19 Uhr

    Lange URLs werden bei twitter automatisch mit tinyurl gekürzt.


  2. (2) Kommentar by liljan98 @ 2. Mai 2007, 10:27 Uhr

    Ich hab das mit den Focus links mal probiert, die klappen alle nicht richtig. Und ich glaube, ich werde mir auch angewöhnen eher auf deutsch zu twittern, das macht schließlich mehr Sinn.


  3. (3) Kommentar by Jens @ 2. Mai 2007, 18:39 Uhr

    @Markus:
    Ah, danke, das wußte ich nicht.
    @liljan98:
    Wie, funktionieren nicht? Das wäre ja irgendwie peinlich…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.