Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 29. April 2007, 17:35 Uhr

Paint Shop Pro 9: Verpacktungstechnische Mogelpackung


Paintshop Pro 9
Irgendwie bleibt man ja seinen Vorlieben treu:
Schon als Paint Shop Pro damals Shareware war, nutzte ich das Programm gerne. Ich meine ich hätte bei Version 3.irgendetwas angefangen und dann diverse Update-Runden mitgemacht.

Letztens fiel mir schmerzhaft auf, dass ich bei meinen Eltern keine Möglichkeit einer vernünftigen Grafikbearbeitung habe und so habe ich letztens mal in einem Schnäppchen die 9. Version von Paint Shop Pro gekauft. Inzwischen ist die Firma JASC von Corel geschluckt worden und Paint Shop Pro ist keine richtige Shareware mehr.

Stattdessen wird Paint Shop Pro 9 in einer klassischen Kartonverpackung verkauft, wobei sich das meiner Meinung nach jedoch eher um eine Art Mogelpackung handelt. Der Inhalt ist neben einer CD-ROM (nur in einer kleinen Papierhülle!) nur noch ein DIN-A4-Werbeblatt von Corel mit dem Hinweis, man möge doch bitte ein Update auf die neue Version holen.

Also dafür braucht man nicht so ’nen riesigen Karton, da reicht eine normale (Audio-)CD-Hülle.


4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Peter @ 30. April 2007, 00:06 Uhr

    Solche Mogelpackungen haben dem Europack, wie hier ausnahmsweise noch benutzt, seinerzeit bei der Einführung der DVD-Packungen für PC-CDROM-Spiele den Todesstoß gegeben.

    Jetzt haben nur noch die Amis ordentliche Spielpackungen mit ordentlich was drin.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 30. April 2007, 18:19 Uhr

    @Peter:
    Grundsätzlich hätte ich ja nix gegen die dünneren DVD-Packungen, die wären ja sinnvoller. Dennoch sind mir Spiele mit reichlicher Beilage lieber. Ich kann mich noch an die Lucasgames- bzw. LucasArts- und Sierra-Adventures erinnern. Das war fast wie Weihnachten. 😉


  3. (3) Kommentar by Thomas Vogt @ 2. Mai 2007, 13:34 Uhr

    Die alte 9er-Version gab es auch mal als Beigabe zu Speicherkarten von Lexar.

    Meine gebraucht gekaufte 9er PSP hatte noch ein gedrucktes Handbuch dabei. Bei der 10er ,oder X wie es bei Corel jetzt heisst, war der Umfang an mitgeliefertem Gedruckten auch recht mager. Dafür ist die integrierte Hilfsfunktion ganz brauchbar.


  4. (4) Kommentar by Jens @ 2. Mai 2007, 18:40 Uhr

    Ich finde diese Entwicklung schade, ich habe gerne geschriebene Handbücher.

    Oder liest jemand wirklich PDF-Handbücher auf der CD?


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.