Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. April 2007, 22:25 Uhr

Fremdgeblogge außerhalb des Pottblogs


Neben dem Pottblog gibt es ja auch noch das Blog Revier-Derby.de, wo ich gemeinsam mit anderen fußballbegeisterten Anhängern der Revier-Clubs über die (subjektiv) besten Fußballmannschaften blogge, wie z.B. aktuell über die zwei Frei-Stöße, durch die Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt gewonnen hat.

TodesregenDoch auch an anderen Orten schreibe ich gelegentlich, so habe ich gerade dem kulturgeschichtlichen Brauch des Verschenkens von Brot und Salz entsprochen und bei Schutt und Asche darüber gebloggt, und bei Westropolis findet sich eine Rezension des Buches Todesregen von Dean Koontz.

Für die Kurzfassung der Geschichte dieses Romanes zitiere ich mal aus der Rezension:

Eines Nachts wachen Molly und Neil Sloan auf und bemerken merkwürdige Wetterphänomene. Nach und nach zeigt sich, dass nicht einfach nur das Wetter verrückt spielt, sondern eine fremde Macht das ganze steuert. Die beiden beschließen daher sich auf dem Weg in die nächste Stadt zu machen, um den drohenden Gefahren nicht alleine gegenüberstehen zu müssen. Im dichten Nebel verschwinden immer mehr Menschen und Molly und Neil machen sich mit anderen auf den Weg um eine sichere Zuflucht zu suchen. Doch wo findet man vor der feindlichen Macht, die scheinbar einen Vernichtungsfeldzug gegen die Menschen und die Erde selbst führt, eine sichere Zuflucht?

Den Roman kann ich wirklich empfehlen, sehr spannend – genaueres in der fremdgebloggten Rezension!


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.