Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. April 2007, 18:05 Uhr

Borussia Dortmund gewinnt gegen Hertha BSC mit einem gefühlten 0:2


Markus BrzenskaDie heutige Partie von Borussia Dortmund in Berlin gegen Hertha BSC ist mit einem gerechten Drei-Punkte-Sieg für den BVB ausgegangen.
Wobei man – auch als Borusse mit extrem schwarz-gelber Brille – sagen muß, dass die Dortmunder in der ersten Halbzeit wirklich schlecht waren. In den ersten 45 Minuten hätte Hertha BSC auch gewinnen können, doch neben Roman Weidenfeller war auch das Glück und das Lattenmetall auf der Seite des BVBs.

In der Halbzeitpause muss Traienr Thomas Doll die richtigen Worte gefunden haben, denn nach dem Wechsel wurden nicht nur die Seiten gewechselt, sondern auch die Borussen schienen wie ausgewechselt. Dominierten vorher die Berliner und hatten die Dortmunder Glück, drehte sich das in der zweiten Halbzeit völlig.

(weiterlesen …)


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.