Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 13. April 2007, 11:00 Uhr

Spreeblick: Print ist tot.


Spreeblick - Print ist tot.So eben wurde die Print-Ausgabe von Spreeblick mit dem Titel Print ist tot. verteilt – als ganz besonderes Gimmick zum Ende der re-publica, wie Johnny Haeusler vom Spreeblick auf dem Podium bekanntgab.

Auch wenn ich ehrlicherweise noch nicht ‚reinschauen konnte (gibt ja noch ’ne lange Zugfahrt zurück in den Pott), finde ich die Idee wirklich gelungen.


Das folgende Bild dürfte einen der wenigen Momente der re:publica zeigen, wo die Leute mehr traditionelle Papiermedien als Onlinemedien nutzen:

Spreeblick


3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.