Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:

Archives: März, 2007

Jens Matheuszik — 29. März 2007, 16:59 Uhr

Schämt Euch!

Was im SavLOG zum gestrigen Fußball-Länderspiel Deutschland gegen Dänemark (in Duisburg) steht, kann ich voll und ganz unterschreiben (und deswegen auch den Titel klauen übernehmen: „Duisburg, na klar. Erst wird mitten im Spiel der Rasen gewässert und dann disqualifiziert sich der Mob: Anstatt sich zu freuen, Perspektivspieler bei ihren teilweise ersten Länderspieleinsätzen zu sehen und […]

Jens Matheuszik — 28. März 2007, 21:59 Uhr

Pottblog bei re:publica

Der Empfänger als Sender So lautet das Thema einer Diskussionsrunde (dieses neumodische Wort „Panel“ erinnert mich immer an irgendwelche Holzpaneele), bei der es um das Thema Bürgerjournalismus (Citizen Journalism) geht. Im offiziellen Blogbeitrag dazu heißt es: „Der “Bürgerjournalist / Citizen Journalism” lässt die Redaktion rotieren, doch bewegt er auch die Bürger? Dieser Frage wollen wir […]

Jens Matheuszik — 27. März 2007, 22:56 Uhr

Spam vom Pottblog via WordPress WP-ContactForm ?

Hier im Pottblog setzte ich bis ungefähr vor zehn Minuten das Plugin WP-ContactForm ein (die Webseite des Plugins ist derzeit leer). Dieses Plugin baut ein eMail-Kontaktformular in einen WordPress-Beitrag bzw. eine -Seite ein – so habe ich es bei mir auf der Kontaktseite genutzt. Da jedoch anscheinend irgendwelche Spammer eine Lücke in diesem Plugin gefunden […]

Jens Matheuszik — , 22:20 Uhr

Love Parade im Ruhrgebiet?

Seit geraumer Zeit gibt es das Gerücht, daß die Love Parade ins Ruhrgebiet kommen soll. Angeblich sollen sich einige Städte (Dortmund, Duisburg und Essen werden da genannt – aber auch von Bochum hört man dahingehend) bereits geeinigt haben, wie man die Love Parade im Ruhrgebiet (abwechselnd) stattfinden lassen könnte. Wer jetzt „Moment mal“ sagt, der […]

Jens Matheuszik — , 20:43 Uhr

Die Renaissance der Lokalzeitungen

In der Welt am Sonntag vom vergangenen Sonntag gibt es den Artikel Glückliche Zwerge, der vom US-amerikanischen Zeitungsmarkt berichtet: „[…] Große Flaggschiffe wie „New York Times“, „Washington Post“ oder „Los Angeles Times“ kämpfen gegen sinkende Auflagen und Anzeigenrückgang und entlassen massenhaft Redakteure. Dagegen legen die kleinen Blätter zu. Ihre Zahl nimmt zu, ebenso wie Auflage […]