Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 29. März 2007, 16:59 Uhr

Schämt Euch!


Was im SavLOG zum gestrigen Fußball-Länderspiel Deutschland gegen Dänemark (in Duisburg) steht, kann ich voll und ganz unterschreiben (und deswegen auch den Titel klauen übernehmen:

„Duisburg, na klar. Erst wird mitten im Spiel der Rasen gewässert und dann disqualifiziert sich der Mob: Anstatt sich zu freuen, Perspektivspieler bei ihren teilweise ersten Länderspieleinsätzen zu sehen und mit dem angeblich neu entdeckten Nationalstolz die legitimen Nationalspieler zu unterstützen, gibts am Ende Pfiffe. Scheiß Eventfans. Aber der DFB ist auch selbst schuld, wenn er diese unwürdigen Meckereien auch noch durch überflüssige Geschenke an die Fans Besucher des Spiels akzeptiert.
[…]“

Anscheinend haben einige Leute nicht verstanden, was Bundestrainer Jogi Löw mit diesem Spiel vorhatte. Soll er etwa neue Spieler in einem wichtigen Spiel testen?

Ich selber bin nicht sauer über das gestrige 0:1 – eher rege ich mich darüber auf, wenn gewisse Leute die Intention dieses Spiels nicht verstanden haben, sich seitenweise darüber mokieren (kann auf ’ne eMail leider hier nicht verlinken) und dann auch noch genau dieses Ergebnis vorher getippt haben und somit rund 20,- Euro gewonnen haben.

Aber eines muß ich zum oben verlinkten Beitrag noch einwerfen: Das liegt nicht unbedingt an Duisburg. Die Zuschauer kamen ja aus fast ganz Deutschland zu dem Spiel. Selbst zum kostenlosen Training sind Zuschauer aus z.B. Berlin angereist.


6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Mimi @ 29. März 2007, 20:59 Uhr

    yup, war schließlich nur ein Freundschaftsspiel. Was mich interessieren würde, wären die Kartenpreise. Wenn hier zum Bsp. kein Unterschied (preislich) zu EM-Qualispielen gemacht wird, könnte ich den Unmut der Fans schon wieder nachvollziehen… aber prinzipiell seh ich es genau wie du.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 29. März 2007, 22:01 Uhr

    @Mimi:
    Soviel ich weiß waren die schon normal teuer, aber jeder hat ein Fanset (Schal, Cap usw.) bekommen und man bekommt eine Vorkaufs-Option zu einem „regulären“ EM-Quali-Spiel.


  3. (3) Kommentar by Christoph @ 29. März 2007, 22:06 Uhr

    Also die Pfiffe waren echt das Letzte gestern. Schade, dass nicht gesehen wurde, dass die deutsche Mannschaft gar nicht sooooo schlecht gespielt hat …


  4. (4) Kommentar by Matthias K. @ 29. März 2007, 22:18 Uhr

    Die Merchandising-Artikel gab es aber erst, nachdem es zu massiven Protesten von Seiten der Fans kam. Sonst hätte es nämlich nüscht gegeben.

    Nachvollziehen kann ich das Ganze aber auch nicht, da Du Recht hast, mit dem was Du sagst. Irgendwann müssen die Spieler ja mal Erfahrung sammeln und für eine Mannschaft mit so vielen Debütanten haben sie wirklich nicht schlecht gespielt.


  5. (5) Kommentar by Frank @ 30. März 2007, 12:19 Uhr

    Ich war im Stadion und kann dazu folgendes sagen:
    -die Menschen waren sehr enttäuscht. Es saßen sehr viele Väter mit ihren Kindern, die alle irgendein Ballak- oder sonstiges WM-Helden-Shirt trugen und hatten für die Karten um die 60 Euro gezahlt. Die sahen weder ihre Helden, noch ein interessantes Spiel. Alle wollten das „Sommermärchen“ live miterleben…zumindestens einen Teil davon. Ich schätze, dass das Stadion selbst mit Kappe und Schal-Geschenk nicht halb voll gewesen wäre, wenn das beim Kartenverkauf bekannt gewesen wäre. Das Spiel wurde ja gerade dewegen zusätzlich anberaumt, damit die Mannschaft mehr Spielpraxis bekommt. Aber diese Mannschaft werden wir nie wieder so sehen. Ich selber habe mich dennoch auf das Spiel gefreut und habe bestimmt einen kleinen Teil der deutschen Fussballzukunft gesehen. Das meine ich sogar positiv ; ).
    -die wenigsten, die dort im Stadion waren, werden die Kartenoption wahrnehmen können. Die Karten kosten trotzdem noch einen Menge Asche und welches Spiel das wo sein wird wei0 man auch nicht.
    -Vielleicht wirkt das ja am TV anders: das Spiel war langweilig. Die Szenen beider Mannschaften, die gut waren, kann man an seinen Fingern abzählen. Pfiffe dazu habe ich nur gehört, als um die 8zigste Minute herum ein unseeliges Gebolze im Mittelfeld entstand.
    Am Ende, als Enke die Spieler zum Mittelkreis zusammentrieb, gab es stehenden Applaus!
    -klar brauchen die Spieler Erfahrung. Aber von wem sollen sie die lernen, wenn so gut wie kein eingespielter Nationalspieler auf dem Platz stand? Hier wurden die Vereinswünsche mehr berücksichtigt als die des Nationalteams.
    -Die Zuschauer, die am Ende enttäuscht waren und pfiffen, kamen nach meiner Beobachtung um mich herum aus Duisburg. Das muss schon ein ziemlich grosser Pool gewesen sein. Gerade beim Hinausgehen sprachen viele davon, dass sie sich jetzt sogar auf ein MSV-Spiel freuen ; ). Sehr positiv empfand ich die Stehblöcke, die immer wieder die Stimmung im Stadion vorantrieben.

    Also lasst den relativ wenigen Pfeiffern ihr Enttäuschung, dass wurde eindeutig ausserhalb des Stadions überbewertet.
    Für die war das eine Stange Geld und das eine Länderspiel im Leben, dass sie mit ihren Kindern besucht haben, wird kein unvergessenes Erlebnis für sie bleiben.


  6. (6) Kommentar by Jens @ 1. April 2007, 15:45 Uhr

    @Frank:
    Okay, so ein direkter Augenzeugenbericht ist dann doch wertvoller als diverse Medienberichte.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.