Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 26. März 2007, 22:16 Uhr

Selms Bürgermeister Jörg Hußmann in Greven nicht zum Bürgermeister gewählt worden


Jörg Hußmann in Greven nicht gewählt
Mitte Oktober berichtete ich, daß der Selmer Bürgermeister Jörg Hußmann (CDU) aus der eigenen Stadt „flieht“, denn damals verkündete er pressewirksam (anscheinend ohne vorher seine Parteifreunde zu informieren), daß er in Kürze bei der (Nach)-Wahl zum Amt des Bürgermeisters im münsterländischen Greven antreten möchte.
Es dürfte Seltenheitswert haben, daß ein amtierender Bürgermeister sich wo anders bewirbt und dementsprechend gab es auch nicht viel Zuspruch…

Nach dem ersten Wahlgang, den er überraschenderweise doch nicht gewann (man muß bedenken, daß Greven im konservativen Münsterland liegt), berichtete die BILD anscheinend falsch über Hußmann und ließ ihn angeblich erklären, daß er die von ihm regierte Stadt langweilig findet.

Dies erwies sich jedoch als Ente wie das BILDBlog aufdeckte – und auch hier korrigiert wurde.

Gestern dann stand der zweite Wahlgang in Greven an – und mit 59,23 % konnte sich der SPD-Kandidat Peter Vennemeyer gegen Jörg Hußmann (40,77 %) von der CDU durchsetzen (siehe auch hier).

Meiner Meinung nach sollten die Parteien in Selm Konsequenzen ziehen – einen Bürgermeister der seine eigene Stadt verlassen will, sollte auch nicht weiter dort regieren. Entweder Jörg Hußmann tritt freiwillig zurück (was er gemäß Presseberichten nicht will – er will einfach weiter regieren als wäre nix gewesen) oder der Rat versucht eine mögliche Abwahl zu organisieren.

PS: Von BILDBlog habe ich die Grundlage für das etwas veränderte Bild der Schlagzeile…


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.