Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens mobil — 13. März 2007, 17:27 Uhr

„Keine Lust auf Arbeit“ – Jürgen Röber im Interview mit den Ruhr Nachrichten




Schon gestern abend berichtete ich bei Revier-Derby.de über das Interview der Ruhr Nachrichten mit Jürgen Röber, dem Extrainer von Borussia Dortmund.

Im Interview, das unter der großen Überschrift „Die Krise beim BVB“ in den RN abgedruckt wurde (siehe Bild), äußert sich Röber sehr direkt – abgewatscht wurden Christoph Metzelder, Roman Weidenfeller, Christian Wörns und teilweise Sebastian Kehl.

Positiv äußert sich der ehemalige BVB-Trainer nur über Markus Brzenska, Florian Kringe und zum Teil Philipp Degen.

Durch dieses Interview von Sascha Fligge dürften die RN heute die meist zitierte Zeitung – zumindestens in Sachen Fußball – sein.

Interessant dürfte es werden, wenn Reaktionen auf dieses Interview erfolgen.

Ich hoffe mal, daß jetzt allen der Ernst der Lage klar wird und alle an einem Strang ziehen… und bitte in die selbe Richtung!


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.