Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 13. März 2007, 18:40 Uhr

Falschbericht über Jörg Hußmann, den aus Selm fliehenden Bürgermeister, in der BILD-Zeitung


Gestern hatte ich im Bericht Bürgermeister Jörg Hußmann von Selm findet eigene Stadt zu langweilig über den CDU-Bürgermeister von Selm (eben Jörg Hußmann) berichtet, der in einer anderen Stadt (Greven) als Bürgermeisterkandidat antritt.

Gestern hatte die BILD-Zeitung dazu im NRW-Teil groß auf Seite 3 mit der Schlagzeile „Selm ist mir zu langweilig“ darüber berichtet. Das führte u.a. in Selm dazu, daß teilweise die BILD-Zeitung nicht mehr zu kaufen war…

Inzwischen hat sich herausgestellt (u.a. durch das BILDBlog und die Ruhr Nachrichten), daß diese Aussage von Jörg Hußmann nie so getroffen wurde, obwohl genau das durch z.B. die Anführungsstriche signalisiert wird… das BILDBlog titelt daher nicht umsonst „Wie ‚Bild‘ Wahlkampf in der Provinz macht“.

Der oben verlinkte Beitrag im Pottblog wurde dahingehend inzwischen auch aktualisiert.

Das ganze ändert jedoch nichts daran, was ich von der Angelegenheit halte – siehe auch diesen Beitrag.

Witzig mutet z.B. diese Meldung an, wonach die CDU in Greven in einer Krisensitzung beschlossen hat, sogenannte „Reilingthemen“ aufzugreifen (Ernst Reiling war als unabhängiger Kandidat angetreten). Eventuell spekuliert man auch auf eine Wahlempfehlung durch Ernst Reiling.
Ob Hußmann und die CDU in Greven damit Chancen haben? In einem Interview erklärte Ernst Reiling nach der Wahl

„Ich werde Gespräche mit allen interessierten Parteien führen und dann meine Entscheidung [wen ich in der Stichwahl unterstützen werde] treffen. Dabei sind für mich Ehrlichkeit und die Themen Gesamtschule, Kinderbetreuung und auch das von mir angeregte Kompetenzteam zur Umweltpolitik ausschlaggebend. Wer mich da überzeugt, der kann mit meiner vollen Unterstützung rechnen die ich übrigens auch mit Plakaten ganz öffentlich machen werde.“

Na, wenn es um Ehrlichkeit geht, dürfte die Wahl einfach sein. Jedenfalls hat der SPD-Gegenkandidat Peter Vennemeyer meines Wissens in Selm nicht vor der Wahl zum Beigeordneten erklärt, daß er nach Selm ziehen wird und das ganze dann vor der Kommunalwahl, wo er zum Bürgermeister gewählt wurde, wiederholt – um dann zur Mitte der Amtszeit zu erklären, daß er lieber in Greven Bürgermeister werden will…


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Al Gore @ 14. März 2007, 08:47 Uhr

    Trotzdem, die Nummer mit Bildblog ist irgendwie durch. Ich habe die längst von meiner Blogroll geschmissen, weil es letztlich immer das gleiche ist, relativ eintönig dazu. Ich lese lieber bild.de und bilde mir dann meine eigene Meinung.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 15. März 2007, 21:10 Uhr

    @Al Gore:
    Och, ich lese da immer gerne mit, weil es immer wieder neue interessante Sachen dort gibt.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.