Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 3. März 2007, 11:44 Uhr

WordPress 2.1.1 infiziert – deutsche Version nicht betroffen; Update auf 2.1.2 wird allen Nutzern empfohlen


Im Developers Blog von WordPress.org kann man es nachlesen:
Vor kurzem konnte ein Hacker Zugriff auf den offiziellen WordPress-Server nehmen und die dort gelagerte Version 2.1.1 von WordPress infizieren.

Wer also in den letzten Tagen WordPress 2.1.1 direkt von wordpress.org heruntergeladen hat, sollte schleunigst auf die neue Version WordPress 2.1.2 aktualisieren!

Mehr Details gibt es bei wordpress-deutschland.org, deren deutsche Version von WordPress 2.1.1 nicht betroffen gewesen sein soll.

Nichtsdestotrotz wurde auch eine neue deutsche Version 2.1.2 herausgebracht, die man hier finden kann. Dort heißt es auch noch einmal explizit:

„Nur um das nochmal klar zu stellen: die DE-Edition 2.1.1 war nicht vom “worst Case” betroffen, wurde nicht verändert und enthält keinen schadhaften Code. Wer die DE-Edition runtergeladen und installiert hat, ist nicht betroffen.“

Aktualisierung: Wie man z.B. hier nachlesen kann, hat WordPress 2.1.2 auch eine andere wichtige Lücke behoben, so daß man als 2.1.1-Nutzer auf jeden Fall auf 2.1.2 aktualisieren sollte.


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Trackback by Pottblog @ 4. März 2007, 12:06 Uhr

    WordPress Sicherheitslücken: Sollte man die Blogsoftware wechseln?…

    Angesichts der aktuellen Sicherheitslücke in der gecrackten WordPress-Version 2.1.1, die vor kurzem bekannt wurde, fragen sich sicherlich einige WordPress-Nutzer, ob WordPress überhaupt noch sicher zu nutzen ist.
    Bei nanoblogs.de konnte man h…


  2. (2) Pingback by WordPress 2.1.1 infiziert ? deutsche Version nicht betroffen; Update auf 2.1.2 wird allen Nutzern empfohlen » Pottblog » SpiderPress @ 23. Juni 2011, 16:18 Uhr

    […] Im Developers Blog von WordPress.org kann man es nachlesen: Vor kurzem konnte ein Hacker Zugriff auf den offiziellen WordPress-Server nehmen https://www.pottblog.de/2007/03/03/wordpress-211-infiziert-deutsche-version-nicht-betroffen/ […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.