Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 24. Februar 2007, 17:03 Uhr

Glaubwürdigkeit von Medien


In diesem Beitrag zeigt dogfood, wie manche Medien es mit der Wahrheit und der journalistischen Objektivität nehmen:

Das “Politmagazin” PANORAMA hat am Donnerstag einen unterirdischen Beitrag zum Thema “Computerspiele” gebracht. Nicht nur die Intention des Beitrages ist fragwürdig gewesen. Es tauchen so viele hanebüchene faktische Fehler auf, dass man sich fragen muss, ob PANORAMA, der NDR und die ARD überhaupt irgendeine Form der redaktionellen Qualitätskontrolle besitzen. Jan Schejbal hat sich die Mühe gemacht und den PANORAMA-Beitrag durchgeackert (via Jo/YAMB).

Wenn selbst öffentlich-rechtliche Medien (und gerade solch investigative Magazine wie Panorama!) so viele handwerkliche Fehler machen, um eine äußerst subjektive Sichtweise einem Millionenpublikum (die sich auf die Berichterstattung normalerweise verlassen) mitzuteilen, dann ist das nicht nur peinlich, sondern gefährlich.

Warum das gefährlich ist, habe ich in der Blogbar kommentiert:

Es ist jedoch wirklich so, daß ich das Grundvertrauen in einige Medien verloren habe. Sobald die nämlich über Themen berichten, bei denen ich mich einigermaßen gut auskenne, ärgert es mich, wenn ich da peinliche Fehler (sachlicher Art) entdecke, die bei einer vernünftigen Recherche hätten vermieden werden können.

Denn dann frage ich mich jedesmal “informieren die auch bei Themen, wo ich mich nicht auskenne, so schlecht?” und befürchte, daß es eine rhetorische Frage ist.

Das wurde inzwischen bei F!XMBR aufgegriffen, wo das ganze mit einem Beispiel (Test von Forensoftware in der c’t) erklärt wird.
Ich selber kann mich auch an so etwas erinnern (leider nicht mehr das konkrete Thema):
Vor einiger Zeit las ich einen Artikel in einem Nachrichtenmagazin (aus dem süddeutschen Raum), der ein Thema behandelte, bei dem ich mich sehr gut auskenne. Der Artikel zeigte einiges an Fehlern, die bei ordentlicher Recherche nicht hätten passieren können. Ich frage mich (nicht erst seitdem; seitdem aber noch verstärkt), was sonst noch für Fehler in Berichten auftauchen, die man leider nicht auf den ersten Blick erkennt.


11 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.