Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 19. Februar 2007, 19:13 Uhr

Mal wieder Küppersbusch: Diesmal zynisch zur CSU, Kohl, Seehofer und Kardinal Meisner


die tageszeitungMontags lese ich besonders gerne die taz (die tageszeitung), denn dann gibt es (mehr oder weniger bekannt) immer die Rubrik Wie geht es uns, Herr Küppersbusch?, in der – wirklich überraschend! – Friedrich Küppersbusch wichtige Fragen zur vergangenen Woche beantwortet.

In der aktuellen Ausgabe sagt er folgendes:

[…]
taz: Am Mittwoch inszeniert die CSU in Passau ihren politischen Aschermittwoch. Wie ist denn derzeit der Stand im Konflikt Seehofer gegen Huber?

Küppersbusch: Nach Bischof Meisners Wort, eine C-Partei dürfe außereheliche Beziehungen ihrer Vorsitzenden nicht dulden, steht ja die Entlassung Merkels bevor (geschieden, dann lange in wilder Ehe lebend). Wie auch die Heiligsprechung Kohls (hat korrekt abgewartet, bis seine Gattin sich umbringt). Als Oberbayer darf Seehofer im niederbayerischen Passau nicht offiziell reden, das nimmt der Sache viel von ihrem Reiz.
[…]

PS: Grundsätzlich (Ausnahmen bestätigen die Regel) wird am Ende der Rubrik die allerwichtigste Frage gestellt:

taz: Und was macht Borussia Dortmund?

Küppersbusch: Heimsieg. Ist vermutlich ’ne Karnevalsverkleidung.

Man merkt irgendwie, dass Küppersbusch in Dortmund wohnt und Geschmack hat! :)


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.