Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 11. Februar 2007, 15:51 Uhr

Das Nokia N80 Internet Edition für flickr konfigurieren


Nokia N80 Internet Edition pearl black UMTS HandySeit kurzem habe ich das Nokia N80 Internet Edition und ich bin immer noch fasziniert, was es dort alles für Möglichkeiten gibt.

So kann man z.B. die führende Foto-Community flickr ganz einfach auch mit dem N80 (auf das Internet Edition in der Klammer verzichte ich jetzt mal) nutzen, was ich nachfolgend beschreibe:

Das was jetzt auf deutsch folgt, findet man auch auf der entsprechenden flickr-Seite für das Nokia N80 auf englisch – auf der Übersichtsseite findet man die Links für die (derzeit unterstützten) Nokia-Modelle:

  • N70 Music Edition
  • N72
  • N73
  • N80 Internet Edition (wie hier beschrieben)
  • N93

Um jetzt flickr auf dem N80 in Betrieb zu nehmen, habe ich mir erstmal die Mühe gemacht, meinen „old skool“-flickr-Account zu aktualisieren. Früher konnte man sich bei flickr mit seiner eMail-Adresse und dem persönlichen Passwort anmelden, nachdem jedoch Yahoo vor einiger Zeit flickr gekauft hat, wurde das ganze auch mit der sogenannten Yahoo-ID möglich. Ab dem 15. März 2007 ist die altmodische Art für flickr-Nutzer nicht mehr möglich, so daß ich erstmal den Account umgestellt habe – nach dem Motto: Lieber keine zusätzliche Fehlerquelle riskieren. Wer sich sowieso bei flickr mit einer Yahoo-ID anmeldet, muß das natürlich nicht machen.

Schritte auf dem Handy:

  • Im Menü auf Galerie gehen
  • Dann Bilder & Videos anwählen
  • Die Optionen aufrufen
  • Auf Online-Dienst öffnen gehen
  • Hier muß nun die Option Erstelle neues flickr-Konto angewählt werden – fehlt sie, dann fehlt das entsprechende Programm, welches auf dieser Seite („I don’t see Flickr listed as an option on my Nseries device. What do I do?“) nachträglich geladen werden kann
  • Hier muß man sich jetzt wie folgt anmelden:
    1. Kontoname: Egal, es bietet sich jedoch an, den Namen Flickr stehen zu lassen
    2. Dienstanbieter: Muß bei der Voreinstellung Flickr belassen werden
    3. Benutzername und Kennwort: Diese stehen, wenn man bei flickr eingeloggt ist, auf der individuellen Konfigurationsseite; wichtig ist hier, daß das Kennwort ein anderes als das normale flickr- bzw. Yahoo-ID-Kennwort ist
    4. Bildgröße zum Hochl.: Hier kann man entscheiden, in welcher Bildgröße (Klein, Mittel, Original) die Bilder hochgeladen werden
  • Danach klickt man auf OK und bestätigt die Frage, ob man Flickr hinzufügen will mit Ja und ruft am besten auch gleich den Dienst mit Ja erstmalig auf

Hier hat man jetzt verschiedene Möglichkeiten:

  • In Browser öffn.: Eigentlich braucht man diesen Menüpunkt nicht zum Übertragen von Bildern – aber hier kann man kontrollieren, ob es geklappt hat. Denn hier öffnet man die mobile flickr-Seite im externen Browser. Um zu kontrollieren ob die Bilder da sind reicht das aus, will man mehr, muß man sich ggf. manuell anmelden, aber mit der Yahoo-ID.
  • Entwürfe: Hier tauchen Entwürfe auf, die noch nicht abgeschickt worden sind
  • Gesendete: Hier landen die Bilder, die schon abgeschickt worden sind
  • Neues Posting: Die wichtigste Option – hier kann man ein Bild bzw. mehrere Bilder in einem Rutsch hochladen – jedoch empfiehlt sich die unten beschriebene Methode eher

Da es ziemlich aufwändig ist, erst das Menü Galerie, dann die Bilder, dann die Optionen, dann den Onlinedienst usw. aufzurufen, kann man Bilder auch von der normalen Bildansicht aus versenden – hier geht man einfach auf Optionen, Senden, Internet-Upload und wählt dann sein entsprechendes flickr-Konto aus. Hier landet man in dem selben Menü, wie wenn man auf dem umständlichen Weg Neues Posting anwählt. Nur ist hier schon ein Bild zum Versenden vorgesehen (nämlich das Bild, von dem man aus die Senden-Option aufgerufen hat) und muß das nicht erst suchen.

Et voilà – flickr funktioniert auf dem Nokia N80 Internet Edition!

Natürlich kann man auch weiterhn die „üblichen“ Methoden zum mobilen Bloggen verwenden – z.B. der Versand von eMails an flickr, so daß man auch mobil bloggen kann (was ich hier ja das eine oder andere Mal nutze…). Ich könnte mir jedoch vorstellen (konnte es nicht messen), daß der Transfer über das flickr-Tool von Nokia weniger Kilobytes verbraucht als der Versand via eMail.


2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.