Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 5. Februar 2007, 16:23 Uhr

Die „neue“ WAZ in der Kurzkritik



Seit Samstag gibt es die sogenannte „neue“ Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ), wie ja auch vor einigen Tagen in diesem Bericht bereits angekündigt wurde.

Zwei Ausgaben der „neuen“ WAZ sind jetzt bereits erschienen (am Samstag und am heutigen Montag) – Zeit um mal eine erste Kurzkritik zu äußern.

Wobei sich der Wortbestandteil kurz nicht unbedingt auf die Länge des Beitrages bezieht, sondern eher auf die Menge der Kritik, denn viel zu kritisieren gibt es meiner Meinung nach nicht.

Eine starrere Positionierung der einzelnen Ressorts finde ich – als langjähriger Leser der Frankfurter Allgemeinen Zeitung – gut und halte das auch für lange überfällig. Auch das am Montag jetzt über Wirtschaftsthemen berichtet wird, halte ich für sinnvoll – ist ja nicht so, daß am Wochenende die Erde still steht. Auch wenn ich zugeben muß, daß ich bisher am Montag den Wirtschaftsteil nie vermisst habe…

Das aus den zwei Rubriken „Aus dem Ruhrgebiet“ und „Aus dem Westen“ jetzt eine neue Rhein-Ruhr-Rubrik wurde merkt man meiner Meinung nicht wirklich – schon vorher hatte ich nicht wirklich auf die Überschriften dieser beiden Regional-Seiten geachtet.

Der neue Kultur-Teil, der wie – bei blog.50hz.de festgestellt wurde – sehr „bochumophil“ gestaltet ist, gefällt mir auch recht gut, ist aber noch ausbaufähig. Vor allem vermisse ich eine Medien-Seite, in der über aktuelle Entwicklungen im Medien-Bereich (Print, Radio, TV, Internet) berichtet wird.

Im Grunde gefällt mir die „neue“ WAZ gut – natürlich könnte man da noch einiges ändern und erweitern (so liebe ich z.B. den Dienstags in der FAZ veröffentlichten Beilageteil Technik & Motor), aber im großen und ganzen sieht das schon mal recht gut aus. Ich werde sogar einen positiven Leserbrief dazu schreiben – gehe jedoch davon aus, daß er nicht abgedruckt wird… dabei kommt wörtlich gesehen ein „aber“ nicht drin vor. 😉

Ggf. später mehr dazu!


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Mimi @ 5. Februar 2007, 21:25 Uhr

    Oh, voll des Lobes??? Schön! Ich find’s ein bissl komisch, dass die Wirtschafts (ich glaub es ist Wirtschaft)-Aufschlagseite am Ende des Buches ist .. so ein Quatsch. Ist dann rückwärts blättern angesagt ???


  2. (2) Kommentar by Jens @ 5. Februar 2007, 23:17 Uhr

    „Voll“ des Lobes nicht… dafür fehlt mir noch u.a. die Medien-Seite. 😉


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.