Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. Januar 2007, 16:57 Uhr

WamS-Artikel „Eine virtuelle Karriere“ über Katharina Borchert (WAZ, WestEins bzw. Lyssa’s Lounge)


Welt-Artikel
In der heutigen Ausgabe der Welt am Sonntag (WamS) gibt es einen Artikel über die Online-Pläne der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) unter dem Namen WestEins, für die sich Katharina Borchert (bekannt von ihrem Blog Lyssa’s Lounge), die Online-Chefin der WAZ-Mediengruppe, verantwortlich zeigt.

Anlass für den aktuellen WamS-Artikel ist die Wahl von Katharina Borchert zur Newcomerin des Jahres durch die Branchenzeitschrift „MediumMagazin“. Leider ist der Artikel der WamS nicht online zu finden (war da nicht was mit Online first bei der Welt?), so dass ich nicht darauf verlinken kann.

Interessanterweise werden neben Lyssa’s Lounge (obwohl der Titel namentlich nie so auftaucht; stattdessen wird u.a. vom Lyssa-Blog gesprochen) auch zwei weitere Blogs erwähnt: Neben WAZsolls auch das Pottblog selbst. Na das freut mich ja doch ein bißchen. :)

Inhaltlich bietet der Artikel nicht so viel neues – er resümiert eigentlich nur die Entwicklung der letzten Monate in Bezug auf die Online-Pläne der WAZ, geht jedoch noch nicht einmal auf die aktuelle Blogger gesucht-Ausschreibung bei westeins.de ein.

PS: Bei der Suche nach dem WamS-Artikel bin ich auf zwei andere Artikel zur Thematik gestoßen – einmal bei SPIEGEL Online und einmal bei stern.de. Wobei letzterer „Artikel“ in zwei Sätzen die Online-Pläne der WAZ streift und dabei so einen Unsinn (Hervorhebung von mir) wie

„Für die WAZ-Gruppe zimmert die strenge Tochter unseres früheren Landwirtschaftsministers und mit „Lyssas Lounge“ Bloggerin der ersten Stunde, Katharina Borchert, an einem das gesamte Ruhrgebiet umfassenden Netzauftritt.“

Da hat wohl der Artikelschreiber zuviel Harald Schmidt gesehen bzw. zuviel taz gelesen…


7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by 50hz @ 22. Januar 2007, 10:04 Uhr

    Was stand denn drin über Dich?


  2. (2) Kommentar by Pleitegeiger @ 22. Januar 2007, 15:43 Uhr

    Da wurde allerdings dreist behauptet, das Pottblog sei ein Forum…


  3. (3) Kommentar by Jens @ 22. Januar 2007, 16:48 Uhr

    @50hz:
    Ups, das hätte ich vielleicht erwähnen sollen. Mach ich noch – mit ’nem anderen Artikel, in dem ich noch was anderes erwähnen wollte.

    @Pleitegeiger:
    Aber wenigstens haben sie es erwähnt – das ist mehr als bei anderen (das werde ich auch im neuen Artikel betonen).

    Wobei es hier einige Leute gibt (Stichwort: Premiere), die denken, es wäre ein Forum…


  4. (4) Kommentar by Pleitegeiger @ 22. Januar 2007, 20:46 Uhr

    Das stimmt auch wieder.

    Aber da man bei der FAS nicht drauf kommt, daß das Pottblog PottBLOG heißt, weil es kein Forum ist… 😉


  5. (5) Kommentar by Jens @ 22. Januar 2007, 20:47 Uhr

    WamS, nicht FAS. 😉
    Aber Du hast recht, da hätte man drauf kommen können. Dennoch sehe ich das ganze noch eher positiv.


  6. (6) Trackback by Pottblog @ 22. Januar 2007, 22:18 Uhr

    Warum die Welt am Sonntag bloggerfreundlicher als die taz ist…

    Es wundert mich ein wenig, daß die Zeitungen Die Welt und Welt am Sonntag (www.welt.de) in letzter Zeit sich bloggerfreundlicher zeigen als die tageszeitung (www.taz.de).
    In der Vergangenheit zeigte sich die taz zwar recht blogfreundlich, genauer …


  7. (7) Trackback by Pottblog @ 20. Februar 2007, 23:51 Uhr

    WELT Online neu gestartet…

    (via)
    Die Internet-Seiten der Welt (und der Welt am Sonntag) unter http://www.welt.de wurden inzwischen – wie es so schön heißt – relaunched. Neustart klingt auch irgendwie merkwürdig, vielleicht trifft es der Begriff “Renovierung” …


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.