Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. Januar 2007, 22:48 Uhr

Direkt vom SPD-Landesparteitag: Meinungen zur neuen WAZ Unser Vest


WAZ Gestern berichtete ich vom außerordentlichen Landesparteitag der NRWSPD in Bochum.

Diesen Termin nutzte ich, um mit einigen WAZ-Lesern über die neue WAZ Unser Vest zu sprechen. Mit dieser neuen Regionalausgabe hat die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) das Ende der klassischen Lokalredaktion im Vest-Kreis Recklinghausen eingeläutet. Die hier geschilderten ersten Eindrücke zur WAZ Unser Vest sind aus einer gewissen Olfener Perspektive geschrieben, so daß ich die Chance nutzte, auch mal mit WAZ-Lesern unter den Delegierten und Politikern aus (eigentlichen) Vest-Städten zu sprechen.

Der einhellige Tenor war, daß die neue Regionalausgabe nicht gut ankommt, da man zu lange suchen müsse, um Berichte aus der eigenen Stadt zu finden, denn das würde primär von Interesse sein – und nicht das, was anderswo 20 km weiter passiert.

Ein Delegierter meinte zu mir, daß er sich „das noch eine Woche anschauen würde, und wenn ich dann immer noch die Hälfte der Zeit brauche, um mal endlich einen Artikel aus unserer Stadt zu finden, dann bestelle ich die WAZ ab und abonniere das Bauer-Blatt“. Mit Bauer-Blatt ist eine Zeitung aus dem Zeitungshaus Bauer gemeint.

Es soll jedoch nicht verschwiegen werden, daß im Diskussionsthread des WAZ-Forums Die neue WAZ Vest: Meinungen dazu (vor allem aus Olfen!)? sich auch vereinzelt Stimmen für die neue Regionalausgabe aussprechen.


9 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by WAZsolls @ 22. Januar 2007, 07:42 Uhr

    Ich beneide die Kollegen nicht, die für das Vest-Produkt (Lokalteil kann man das nun wirklich nicht nennen) arbeiten müssen. Die Leser reagieren nicht gerade positiv und im Nacken sitzt die Angst, wie lange der Verlag das Experiment noch trägt


  2. (2) Kommentar by 50hz @ 22. Januar 2007, 10:07 Uhr

    Ich kenne zwar „Unser Vest“ nicht, glaube aber, mir könnte so was gut gefallen. Vielleicht hilft es ja auch ein bisschen die Kirchturmdenke aufzzuweichen.


  3. (3) Kommentar by Peter @ 22. Januar 2007, 13:17 Uhr

    @50hz:
    Was soll denn der Vergleich mit dem Kirchturmdenken?
    Eine Lokalzeitung wird gelesen, um zu erfahren, was um den eigenen Kirchturm passiert! Mich interessieren nicht die Kirchtürme der Nachbarstädte.


  4. (4) Kommentar by Jens @ 22. Januar 2007, 16:51 Uhr

    @WAZsolls:
    Das ist ja das ärgerliche. Die wissen ja sicherlich auch von der Reaktion der noch-Leser.

    @50hz:
    Hmm… ich glaube ich bringe Dir mal ein Exemplar mit. 😉

    Ich finde es auch falsch hier vom „Kirchturmdenken“ zu sprechen, denn es ist ja wirklich so, daß man einen Lokalteil eben wg. dem Kirchturm vor Ort liest. Das dann Lesern einer Lokalzeitung vorzuwerfen ist … nicht zielgerichtet imho.


  5. (5) Kommentar by 50hz @ 22. Januar 2007, 21:04 Uhr

    Huch! Nu seid doch nicht gleich eingeschnappt. Ich finde nur, dass es – sagen wir mal Hertenern – nicht schaden kann, wenn sie sich mal für Recklinghausen oder gar Alt-Oer intessieren. Aus Sicht eines Ballungsraumbewohners mutet es immer es merkwürdig an, wenn man für jedes Dorf nach einer eigenes Zeitung verlangt.
    Und auch in Kindertagen las ich übrigens schon eine Zeitung, die es in ihrem Regionalteil schaffte, einen ganzen Landkreis zu bedienen.
    Ob Unser Vest das auch schafft, kann ich natürlich nicht beurteilen.


  6. (6) Kommentar by Jens @ 22. Januar 2007, 21:21 Uhr

    Naja, Herten und Recklinghausen sind ja relativ nah beieinander. 😉

    Grundsätzlich finde ich die Idee von „Unser Vest“ ja nicht schlecht: Wenn in meiner Nachbarstadt ein interessanter Termin ist, freue ich mich, wenn ich in der Zeitung meines Ortes davon erfahre.

    Mehr dazu gleich in einem eigenen Artikel – zu dem Du mich gerade motiviert hast. 😉


  7. (7) Trackback by Pottblog @ 22. Januar 2007, 21:33 Uhr

    Die WAZ-Regionalausgabe Unser Vest aus Olfener Sicht…

    Im gestrigen Beitrag berichtete ich von den Meinungen einzelner WAZ-Leser aus dem Vest-Kreis Recklinghausen zur neuen Regionalausgabe Unser Vest der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ).
    In der Diskussions dort schreibt Djure von blog.50hz.de, da&#2…


  8. (8) Kommentar by 50hz @ 25. Januar 2007, 10:30 Uhr

    Wenn es so ist, wie Du es beschreibst, ist „Unser Vest“ in der Tat wenig attraktiv. Die bei meinen Eltern erscheinende Wesermarsch-Zeitung (teil der NWZ) macht für jede Gemeinde jeden Tag mindestens eine halbe Seite. Die beiden größeren Städte bekommen zwei bis drei Seiten. Das füllt täglich immerhin zwei Bücher.
    Problem im Vest ist wohl auch die Übermacht von Recklingshausen, oder?


  9. (9) Trackback by Pottblog @ 12. Februar 2007, 23:57 Uhr

    WAZ Unser Vest bei SPIEGEL Online…

    Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) hat seit einiger Zeit im sogenannten Vest (einem Großteil des Kreises Recklinghausen) einen neuen gemeinsamen Regionalteil namens Unser Vest. Im Pottblog wurde dazu einiges berichtet (z.B. über den St…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.