Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 18. Januar 2007, 18:31 Uhr

Das Ruhrgebiet und der Sturm Kyrill


Schauspielhaus Bochum
Auf dem obigen Bild sieht man, daß sich das renommierte Schauspielhaus in Bochum auf den Sturm Kyrill vorbereitet. Damit ist jetzt nicht der Lieferwagen mit den Getränken gemeint, sondern die Tatsache, daß alle Außenwerbung, die ansonsten auf aktuelle und kommende Aufführungen hinweist, entfernt worden ist. Sicherlich sinnvoll.

Weitere „Sturmmeldungen“ gibt es u.a. im Blog Indiskretion Ehrensache, wo Thomas Knüwer Erfahrungsberichte zum Sturmtief Kyrill in den Kommentaren sammelt.

Mehr gibt es direkt im Blogeintrag Viel Sturm um Nichts? – da hat z.B. ein gewisser Jens, der als Web-Adresse https://www.pottblog.de/ angegeben hat, gerade mitgeteilt, daß anscheinend in Teilen von Duisburg aufgrund des Sturmes der Strom ausgefallen ist.

Hier bei mir gibt es noch keine Sturmschäden zu beobachten – das von einem Wohnzimmerschrank gerade die Tür „ausgefallen“ ist, ist eher auf die mangelnde Erfahrung in solchen Dingen beim Konstrukteur zu suchen, der immer wieder betont, daß er zum sogenannten „nicht technischen Dienst“ gehört. Aber ich mach’s gleich wieder ‚ran!

PS: Eine schöne Chronologie gibt es bei pixelroiber.de.


3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.