Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Januar 2007, 15:14 Uhr

Pottblog wird dank der Mehrwertsteuererhöhung teurer


pottblog.deBis auf die Spritpreise an Tankstellen bemerkt man derzeit die 19 % Mehrwertsteuer (noch) nicht – aber vor zwei Tagen kam die erste Rechnung:

Das Pottblog wird teurer (für mich) – jedenfalls laut der Rechnung meines Providers, bei dem ich über ein Jahr bereits Kunde zu guten Konditionen bin (obwohl pottblog.de erst später umgezogen ist).

Sage und schreibe 1,09 Euro darf ich aufgrund der von 16 % auf 19 % gestiegenen Mehrwertsteuer für Pottblog und die damit verbundenen Domains nachzahlen!

Danke große Koalition… ich erinnere mich immer noch daran, wie mir eine Abgeordnete der Großen Koalition in Berlin den Kompromiss bei der Mehrwertsteuer schmackhaft machen wollte… ich erklärte, daß das nicht nachvollziehbar sei: Merkel und die CDU wollen 2 %, die SPD will 0 % Erhöhung und als Kompromiss gibt es 3 % Erhöhung…

Damals habe ich das mit den fiktiven Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU und den Grünen verglichen: Im Wahlkampf wollen CDU/CSU die Laufzeiten der Atomkraftwerke verlängern, die Grünen wollen den Atom-Kompromiss in seiner verabschiedeten Form beibehalten. Ergebnis der fiktiven Koalitionsverhandlungen: Die AKWs werden sofort abgeschaltet…

Übrigens: Die Kosten für Revier-Derby.de sind da mit 16 (in Worten: Sechszehn!) Cent ungleich günstiger. 😉

Sollte es irgendwann mal hier Anzeigen geben – dann liegt das aber nicht unbedingt an der Mehrwertsteuer…


6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by 50hz @ 6. Januar 2007, 20:18 Uhr

    War trotzdem wichtig, die Einnahmebasis an dieser Stelle zu stärken. Mag paradox klingen, aber obwohl ich deutlich weniger Staat will, braucht der Staat mehr Geld.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 6. Januar 2007, 20:23 Uhr

    @50hz:
    Grundsätzlich stimme ich Dir da zu. Nur muß das nicht unbedingt bei der MwSt. sein. Man könnte sich auch fragen, ob manche finanzpolitische Maßnahmen (deutliche Senkung der Unternehmenssteuern – so deutlich, daß sie – unter Hans Eichel – sogar Geld zurückbekommen haben) in Wirklichkeit nichts gebracht haben – außer Milliardenverlusten.


  3. (3) Kommentar by Henning @ 7. Januar 2007, 05:21 Uhr

    War das eben versteckte Werbung für Schwarz-Grün? 😉


  4. (4) Kommentar by piet @ 7. Januar 2007, 12:10 Uhr

    wen’s interessiert: ich habe hier noch einen ganz nett erklärenden artikel zur MwSt.-erhöhung gefunden: http://nordnews.wordpress.com/2007/01/04/mehr-oder-weniger-wert/


  5. (5) Kommentar by Jens @ 7. Januar 2007, 12:42 Uhr

    Nee, ganz sicherlich nicht! Bewahre…


  6. (6) Kommentar by Henning @ 7. Januar 2007, 15:36 Uhr

    Das war ja nun auch nicht ernst gemeint, aber ich konnte mir die Bemerkung nicht verkneifen. Das mit deinem Kompromiss oben klang nämlich gar nicht schlecht, auch wenn es von heute auf morgen nun wiederum gar nicht realistisch wäre (nur ne Klarstellung, soll hier keine Atomkraft-Diskussion lostreten). Aber man könnte diese Kompromiss-Technik in anderen Bereichen gut gebrauchen. :-)


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.