Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 3. Januar 2007, 00:25 Uhr

Das Saddam-Video und was ich nicht verstehe…


Vielleicht bin ich ja zu naiv – aber ich verstehe eine Sache nicht:

Saddam Hussein wurde vor einigen Tagen im Irak gehängt, im offiziellen Fernsehen wurde eine gekürzte Fassung (bis die Schlange um den Hals gelegt wurde) gezeigt. Jetzt sind in diversen Blogs (startend im Irak selbst) weitere Videos aufgetaucht, die von Handy-Kameras gefilmt worden sind. Wer das unbedingt sehen möchte – ich kenne da jemanden in Irland, der das bei sich im Blog präsentiert.

Was ich dabei nicht verstehe:
Erst hieß es, daß niemand mit Kameras dort hätte sein dürfen. Dann sollen jedoch zwei Wächter irgendwie ihre Handys eingeschmuggelt haben, um filmen zu können. Dann sollen es angeblich hochrangige Regierungsmitarbeiter sein. Und jetzt gerade hörte ich in den Nachrichten wie der Staatsanwalt, als Vertreter der Anklage, erklärte, daß er ganz entrüstet gewesen sei. Auch hielt er die Aufzeichnung für gesetzeswidrig und beinahe wäre er (auch wegen der Schmähungen der saddamfeindlichen Wächter) gegangen. In diesem Fall hätte die Hinrichtung nicht stattfinden können, da wohl ein Anklagevertreter präsent sein muß.

Wenn es nach irakischem Recht illegal ist, eine Hinrichtung zu filmen – warum lässt der Staatsanwalt das dann zu??? Warum läßt er es zu, daß Filmbeweise vorliegen, die zeigen, wie die Wächter mit Saddam Hussein umgegangen sind???

Kleiner Disclaimer, bevor mich jemand falsch versteht: Ich will hier sicherlich nicht Saddam Hussein verteidigen – wiewohl ich mich der Meinung der EU anschließe, wonach die Todesstrafe wohl kaum die richtige Lösung sein kann. Barbarei kann man nicht mit Barbarei bestrafen.


8 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Herr S. @ 3. Januar 2007, 02:13 Uhr

    Ich schließe mich an. Was die Frage nach einer Todestrafe angeht.

    Der Staatsanwalt spricht aber nicht von dem Handykameras, sondern lediglich vond en Schmähungen. So habe ich das verstanden.

    Hätte er das Filmen mitbekommen, ätte er die Hinrichtung abbrechen müssen.

    Darüber hinaus könnte ich mir auch vorstellen, dass das Filmen von der CIA bzw. den USA gewollt und ggfs auch unterstützt wurde …


  2. (2) Kommentar by el-flojo @ 3. Januar 2007, 09:19 Uhr

    Es ist eben nichts mehr so, wie es mal war.
    Als nächstes kommt raus, dass die Jungs mit den Handykameras BILD-Leserreporter waren…

    Ansonsten hast Du natürlich recht – Todesstrafe geht nicht. Aber man sprengt sich auch nicht gegenseitig in die Luft. Von daher haben die Damen und Herren im Irak eh noch ein, zwei Semester Nachholbedarf…
    Leider.


  3. (3) Kommentar by Andree @ 3. Januar 2007, 23:05 Uhr

    Was will man nach jahrzehntelanger Verrohung erwarten? Es färbt alles irgendwann ab.

    Das ist ja auch der Hauptgrund um gegen die Todesstrafe an sich zu sein.

    Ein Staat der zeigt, dass er Menschen tötet, gibt ein gewalttätiges Vorbild ab.

    Da ist mir Deutschlabd lieber, wo so gar Honecker aus Mitleid wegen Krankheit und Alter aus dem Gefängnis entlassen wird.

    Da mag man sich zwar drüber aufregen, aber die Geisteshaltung die dahintersteckt, kann man beim besten Willen nicht kritisieren.


  4. (4) Kommentar by Jens @ 3. Januar 2007, 23:05 Uhr

    @Herr S.:
    Ich hatte den Staatsanwalt irgendwo in den Nachrichten gesehen und da beschwerte er sich auch über die Filmerei und es klang so, als ob er das live gesehen hätte (und nicht erst hinterher davon überrascht wurde).


  5. (5) Kommentar by No name @ 4. Januar 2007, 23:13 Uhr

    Das nenn ich benutzten und erhängen.
    Jahrelang haben die Amis Saddam gegen andere Moslems benutzt und irgendwann hatten sie keinen Bock mehr und haben dafür gesorgt, dass man ihn erhängt. Damit es natürlich auch in Zukunft Probleme gibt zwischen den Moslems selber und als Folge natürlich immer mehr Moslems getötet werden, wird derartiges Video gemacht und an die ganze Welt gezeigt. Dass das alles nicht geplant war, können sie meiner Oma verzählen. Leider wird sie das aber auch net glauben. So naiv ist ja wohl niemand. _Ende_


  6. (6) Kommentar by Henning @ 4. Januar 2007, 23:54 Uhr

    Wenn es so ist, dass er es wusste, dann schließe ich mich deiner Frage an, Jens. Ansonsten volle Zustimmung zu Herrn S.

    Die ganze Aufregung macht jetzt natürlich nichts einfacher.


  7. (7) Trackback by 1802.eu :: valentin tomaschek live aus dublin :: ireland @ 6. Januar 2007, 16:43 Uhr

    gestern bei blogscout…

    vor zwei tagen hab ich mich auch mal bei blogscout angemeldet und siehe da:
    platz 44 in der liste (ohne die suchmaschinenbesuche)
    der grund hierfür ist aber hauptsächlich die verlinkung von jens (und einigen anderen) in seinem artikel bzgl….


  8. (8) Trackback by 1802.eu :: valentin tomaschek live aus dublin :: ireland @ 7. Januar 2007, 17:47 Uhr

    warum man sich das video der hinrichtung anschauen sollte……

    interessanter artikel beim spiegel.
    scheinbar gibt es doch gründe sich das video von der hinrichtung saddam husseins anzusehen. nur dann, so argumentiert claudius seidl von der “frankfurter allgemeinen sonntagszeitung”, kann man sic…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.