Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 15. Dezember 2006, 19:06 Uhr

Wiirtueller Tennisarm und Rückrufaktion für Handschlaufe des Nintendo Wii?


Kaum spielt man und bloggt nicht, gibt es Beschwerden. Hätte ich jedoch mal lieber weniger gespielt:
Einen Tag nach diversen Tennis-Partien auf der Nintendo Wii habe ich jetzt wohl bald einen „wiirtuellen“ Tennisarm. Jedenfalls merkt man die gestrige Beanspruchung schon ein wenig. Gehe aber dennoch davon aus, daß der ICD 10-Code nicht erweitert werden muß. ;)

A propos Wii – es gibt ggf. einen Rückruf für die Handschlaufen:
SPIEGEL Online berichtet von einer Austauschaktion für die „Handschlaufen“ der Wiimotes (Wii-Fernbedienungen), da diese teilweise einreißen können. Inzwischen gibt es einen Nachtrag zum eigentlichen Bericht, in dem es wie folgt heißt:

Nintendo hat SPIEGEL ONLINE gegenüber betont, die ursprünglich von Agenturen verbreitete Nachricht sei nicht korrekt: Es handele sich um keine Rückrufaktion. Die Konsumenten können sich mit dem Nintendo-Kundenservice in Verbindung setzen, wenn ihre Handschlaufe gerissen ist oder sie gerne eine andere möchten. Erreichbar ist der Kundenservice unter 0180-5005806 (12 ct. / Minute). Die neue Handschlaufe ist doppelt so dick wie die bisherigen. Auch die rissen allerdings nur bei „sehr extremem Gebrauch“ – man habe die Begeisterung der Spieler offenbar unterschätzt.


5 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.