Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 22. November 2006, 20:27 Uhr

Buffy-Empfehlung für Anke Gröner


Ich muß gestehen – das muß ich überlesen haben: In diesem Beitrag schreibt Anke Gröner en passant, daß sie bisher nie die TV-Serie Buffy gesehen hat. Ansonsten hätte ich ihr sicherlich die Kommentarfunktion fernaktiviert, um da etwas dazu zu schreiben.

Warum?
Für jemanden wie mich, bei dem Buffy zu einer der besten TV-Serien gehört, ist das natürlich ein Skandal bzw. eine enorme Bildungslücke.

Ich schließe mich daher den Kollegen Bloggern an, die Anke ein paar Tipps geben (siehe hier) an, als da wären Trivial Delight, Prospero, Curious Creatures und Scot von USA erklärt (sehr lesenswerter Beitrag!)

Erst einmal möchte ich den Kinofilm Buffy the Vampire Slayer empfehlen – irgendwie finde ich gehört der dazu, auch wenn sich zwischen dem Film und der Serie doch einige gewisse Unterschiede ergeben.

Buffy - Im Bann der Dämonen: Once More With FeelingAnsonsten will ich nur noch die abgebildete Musical-Folge Once more with feeling als Tipp geben – da habe ich schon einmal einen eigenen Beitrag quasi als Loblied „gesungen“. Was ich an dieser Folge auch so toll finde ist die Tatsache, daß die Verantwortlichen nicht nur einfach eine „just for fun“-Musical-Episode gemacht haben, sondern diese Folge auch wirklich Folgen für die gesamte Geschichte der Serie hat, da es sich um eine „Wendepunkt“-Folge handelt.

PS: Es macht Spaß bei gutem Wetter mit offenem Verdeck zu fahren, die Soundtrack-CD Once more with feeling im Wechsler zu haben, den Billy Idol-Verschnitt Spike mit Rest in peace laut an einer roten Ampel zu hören und verständnislos angeschaut zu werden… ;)


17 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.