Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 17. November 2006, 17:05 Uhr

Statt StudiVZ…


Die Diskussionen um StudiVZ in den Blogs kocht ja richtig hoch – auch hier im Pottblog, während an der Blogbar immer weitere Details bekannt werden. Faszinierend auch, daß inzwischen „klassische“ Medien auf den Zug aufspringen:

Der Berliner Kurier berichtet jetzt und Don Alphonso fragt (hier):

„Ist da noch einer, der meint

– das Nazizeug interessiert eh keinen
– die Medien würden genau nachfragen
– und ich wäre so verdammt hart?

Der Berliner Kurier hat eine Auflage von 138.025 Exemplaren, ungefähr 20 mal so hoch wie der Traffic hier in Stosszeiten. Und ich meinte gehört zu haben, dass sich bei Springer auch was tut. Die Welt war schon. Per me si va ne la città` dolente, per me si va ne l’etterno dolore, per me si va tra la perduta gente2.0.“

Abgesehen davon, daß ich das Italienisch(?) am Ende nicht verstehe muß ich ihm mit seinen rethorischen Fragen doch recht geben.

Statt StudiVZ…
… wird es jedoch demnächst zumindestens für einige ex-Schülerinnen und ex-Schüler des St.-Antonius-Gymnasiums in Lüdinghausen, genauer gesagt für den Abi-„Jahrgang“ 1997, eine Alternative zu StudiVZ geben. Demnächst mehr.


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by sven @ 17. November 2006, 17:41 Uhr

    Das Zitat ist von Dante, aus der „Göttlichen Komödie“:

    Der Eingang bin ich zu der Stadt der Schmerzen,
    Der Eingang bin ich zu den ew’gen Qualen,
    Der Eingang bin ich zum verlornen Volke.

    Jüngstes Gericht 2.0 und so.


  2. (2) Kommentar by Daniela @ 18. November 2006, 23:56 Uhr

    Ich hab mich da zwar nach x Einladungen mal angemeldet, aber dieser Hype um die Seite in schreienden Farben und mit häßlichem Design erschließt sich mir nicht.
    Vielleicht bin ich aber auch von dol verwöhnt …


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.