Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 5. November 2006, 15:21 Uhr

Kein Trinkgeld


OchOGestern war ich endlich in Deutschland. Ein Sommermärchen.

Doch bevor wir um 20.15 Uhr im UCI in Duisburg den Film sehen konnten, waren wir noch im OchO, was direkt neben dem UCI liegt. Um ca. 19.40 Uhr waren wir dort, setzten uns an einen der zahlreichen freien Tische und ca. 5 Minuten später kam schon der Kellner um unsere Bestellung aufzunehmen: Neben einem Krefelder wurden auch zwei Cocktails bestellt (wenn man schon gerade die Happy Hour hat). Ungefähr um 19.50 Uhr war dann das Krefelder da. Und danach begann das Warten…

… um 20.00 Uhr kamen dann endlich die beiden Cocktails. Wobei ich dazu anmerken muß, daß es keine großartig komplizierten Cocktails waren, die man aufwändig zubereiten muß. Angesichts der fortgeschrittenen Zeit baten wir darum auch sofort zahlen zu können, worauf der Kellner meinte, er würde sofort kommen.

10 Minuten später kam dann endlich der Kellner zum Abkassieren. Nachdem er aufgrund der Verzögerungen kein Trinkgeld bekommen hat, kamen wir doch noch rechtzeitig ins Kino zum Film. Auf Popcorn und Cola (oder so) mußten wir verzichten (bzw. das UCI auf unser Geld), da wir im OchO viel zu lange warten mußten…

Gerade von einer Bar, die sich zusammen mit einem Kino in einem Gebäude befindet, sollte man doch erwarten können, daß man da einigermaßen rechtzeitig bedient wird. Es hat zwar zeitlich doch noch geklappt, aber es war recht knapp.


8 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by silly @ 5. November 2006, 17:34 Uhr

    boah, das hätte ich auch schreiben können. wir waren gestern in bochum im mangolive (untertitel: eurasische küche neu erleben). schon der untertitel ist nen witz! was eurasisches haben wir nicht gefunden, eher italienisch. nettes ambiente auf jede fall, aber der rest…argghhhhh…scheiß kellner, falsches und kaltes essen, schlechter service. herr wirf ordentliche kellner und köche vom himmel!


  2. (2) Kommentar by Jens @ 5. November 2006, 17:57 Uhr

    Huch, als ich mal vor einigen Monaten dort war, war das eigentlich ganz gut.


  3. (3) Kommentar by Mimi @ 5. November 2006, 18:27 Uhr

    Jepp, Servicewüste Deutschland. Treibt mich auch immer auf die Palme. Aber wie fandest du den Film? Viel wichtiger. Ich fand ihn klasse… (Stimmung im kleinen, alten Kino in Unna war auch super. Wir waren nämlich nicht die Einzigen, die ihre Trikots wieder aus den Schränken raus gekramt hatten.)


  4. (4) Kommentar by silly @ 5. November 2006, 19:20 Uhr

    @jens: ich hab was mit reis und inner schüssel nicht gesehen auf der karte. und wir waren zu viert 😉 das hätten die anderen doch auch sehen müssen! komisch


  5. (5) Kommentar by Jens @ 5. November 2006, 20:17 Uhr

    @silly:
    Hatten die nicht das mongolische Buffet?


  6. (6) Kommentar by Jens @ 5. November 2006, 20:19 Uhr

    @Mimi:
    Zum Film schreibe ich noch was!


  7. (7) Kommentar by silly @ 6. November 2006, 14:26 Uhr

    @jens: wat fürn moglisches Buffet!?!?!?!? sowas wär ja mal richtig nett gewesen!!!


  8. (8) Kommentar by Jens @ 6. November 2006, 16:38 Uhr

    @Silly:
    Also als ich da war, gab es mongolisches Buffet. Mit so exotischen Sorten wie Haifisch, Springbock usw.

    (vgl. Mongos in Dortmund)


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.