Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 2. November 2006, 16:32 Uhr

Es ist unser Fußball und Fußballfans sind keine Verbrecher


Unser FußballSehr umstritten ist derzeit die Position der Deutschen Fußball-Liga (DFL), die dafür sorgt, daß es in diversen Blogs keine Fußball-Videos mehr gibt. Tom Bender, der Pressesprecher der DFL verkündet in Interviews Aussagen wie diese:

„Wir holen jetzt zum großen Gegenschlag aus“ […] „Für alle Rechtsverstöße gilt aber: Falls sie nicht abgestellt werden, sind auch zivil- und strafrechtliche Maßnahmen jederzeit möglich.“
Quelle: Berliner Zeitung

Dabei bezieht er sich auf irgendwelche pixeligen Bilder von Fußballspielen, die Fans ins Netz gestellt haben. Natürlich mag das urheberrechtlich nicht ganz in Ordnung sein – aber wer hier davon spricht, daß die Exklusivität von Arena & Co. dadurch gefährdet sei, der scheint meiner Meinung nach nicht wirklich drüber nachgedacht zu haben. Als ob ich ein Arena-Abonnement abbestellen würde oder aber auf die samstägliche Sportschau in der ARD verzichten würde, wenn ich stattdessen irgendwelche pixeligen Videos bei YouTube auf einem fizzeligen Computermonitor sehen kann.

Hier werden die Fans, die den Fußball zu dem machen, was er ist, kriminalisiert, was meiner Meinung nach nicht richtig ist. Daher begrüße ich es sehr, daß es inzwischen Initiativen dagegen gibt, und daß z.B. die beiden Websites unser-Fussball.de und www.Fussballfans-sind-keine-Verbrecher.de inzwischen zusammengelegt worden sind.

Denn eines sollte die DFL nicht vergessen: Ohne die Fans würde es keinen Fußball geben!

Daher begrüße ich die gemeinsamen Aktionen aus der Blogosphäre sehr und ab sofort gibt es sowohl hier als auch bei Revier-Derby.de einen entsprechenden Link.


4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Peter @ 3. November 2006, 02:07 Uhr

    Das unterstütze ich sofort.


  2. (2) Trackback by mensagossip.twoday.net @ 3. November 2006, 02:08 Uhr

    Fußballfans sind keine Verbrecher – Es ist unser Fußball…

    Die DFL, die Deutsche Fußball Liga, vertritt seit kurzem die Position, Videos und Bilder von Fußballspielen der von ihnen lizensierten Ligen zukünftig in diversen Blogs nicht mehr zuzulassen.

    Hier Beispielhaft eine Aussage des Presses…


  3. (3) Kommentar by Maik @ 3. November 2006, 19:29 Uhr

    Das gleiche macht doch die Musikindustrie mit ihren Kunden genauso. Da werden auch potenzielle Kunden kriminalisiert bis zum geht nicht mehr.

    Nicht nur durch Kopierschutz auf Original-CDs, wodurch das Abhören auf manchen Geräten unmöglich wird, sondern auch durch die Bestrafung von Tauschbörsennutzern.

    Anstelle, dass man umdenkt und dieses für sich ausnutzt kennt vor allem die RIAA nur das Mittel der Klage.

    Genauso erbärmlich handelt jetzt die DFL, wenn sie unbescholtene Bürger, die völlig ohne kommerzielle Hintergedanken Fussballspass vermitteln wollen. Ich finde sowas unbegreiflich. Aber die DFL schafft es noch aus reiner Geldgier den Fussball kaputt zu machen.


  4. (4) Kommentar by wirtschaftsweiser_ch @ 4. November 2006, 08:34 Uhr

    ich finde diese initiativen gut und es wird auch zeit, dass der konsument sich endlich mal wehrt. dazu wird u.u. aber auch zählen, dass der konsument nicht mehr konsumiert, wenn die pressalien zu hoch werden. das ist immer noch die beste waffe.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.