Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. Oktober 2006, 14:43 Uhr

Schmachvoller Punktverlust von Borussia Dortmund gegen den VfL Bochum


Da war die Stimmung noch gut...
Tja… gestern abend war ich bekanntlich im Signal-Iduna-Park, wo der BVB den Reviernachbarn VfL Bochum zum kleinen Revier-Derby geladen hatte.

Vorab wurde viel gemunkelt wie das Spiel ausgeht, schließlich hatte in der Vorwoche der VfL gerade eine 0:6-Klatsche einstecken müssen und der BVB trotz diverser Fehlentscheidungen des Schiedsrichters zum Nachteil der Dortmunder gegen Energie Cottbus gewonnen.

Doch wie ich selber im PS von diesem Beitrag orakelte war das ganze noch lange keine sichere Bank für den BVB.

Um es mal kurz zu machen…
Der BVB hat schlecht gespielt, der VfL hat seine Chancen recht gut genutzt und teilweise den von der Papierform her deutlich besseren Reviernachbarn teilweise deklassiert. Eine Trauervorstellung, so daß man sich schon über das investierte Geld für ein Ticket ärgern konnte. Ein Hinweis an die Muschelschubserin, die gestern zum ersten Mal bei einem Spiel war: Das ist nicht immer so langweilig und schlecht!

Für das Betriebsklima bei mir auf der Arbeit (viele, viele VfL-Fans) wird es jedoch okay sein… sehr witzig übrigens, wie ich nach dem ersten Bochumer Treffer (der VfL ging in Führung!) eine Jubel-SMS bekommen hatte. Als dann kurz darauf der Ausgleich durch Ebi Smolarek erzielt wurde antwortete ich, daß alles nach Plan gehen würde, denn ich hatte ja 3:1 getippt…


8 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by jooonas @ 21. Oktober 2006, 15:28 Uhr

    Traurig, dass das noch für ein Unentschieden gereicht hat. Hätte man nicht gegen Bochum gespielt, wäre ma 0:4 abgeschossen worden.

    Es wird Zeit für Bert, noch so ein Spiel und er ist weg.


  2. (2) Kommentar by Nick @ 21. Oktober 2006, 16:04 Uhr

    Ja, das war mal wieder richtig schlecht, vor allem in der 1.Hälfte. Mir grausts ja schon vor dem Bremen-Spiel:-(


  3. (3) Kommentar by 50hz @ 21. Oktober 2006, 17:08 Uhr

    Danke für die kleine Nachbarschaftshilfe.


  4. (4) Kommentar by jooonas @ 21. Oktober 2006, 18:24 Uhr

    Unter diesem Trainer wurden bisher 17 von 38 Heimspielen gewonnen, das kann in diesem Stadion einfach nicht sein, dass die Heimmannschaft mehr Respekt vor der Kulisse hat, als der Gegner. Wenn am Dienstag Hannover Dortmund aus dem Pokal wirft, bin ich ganz stark dafür, dass der Bert geht.


  5. (5) Kommentar by Jens @ 21. Oktober 2006, 19:55 Uhr

    Also eine Trainerdiskussion ist meine ich nicht notwendig. Eher eine Spieler-/Vereinsführungsdiskussion. Ich habe den Eindruck, daß der BVB immer dann versagt, wenn die Vereinsführung erklärt, nun müsse man aber unbedingt gewinnen.

    @50hz:
    Welcome back in town…


  6. (6) Kommentar by Kirsten @ 21. Oktober 2006, 20:09 Uhr

    NICHT am Trainer päcken!


  7. (7) Kommentar by Muschelschubserin @ 21. Oktober 2006, 21:48 Uhr

    Hallo!

    Ich habe meine stümperhaften Ansichten zum Spiel nun auch verfasst. http://muschelschubserin.blogspot.com/2006/10/stmperhafte-innenansichten-eines.html
    Danke fürs Kommentieren und Erwähnen im Spielbericht, Jens. Mein Herzchen hat ein paar Freudensprünge gemacht. :)


  8. (8) Pingback by Stümperhafte Innenansichten eines grottenschlechten Spiels « Muschelschubserin @ 21. Dezember 2007, 22:36 Uhr

    […] (danke an Jens vom Pottblog, ich freu mich wie ein kleines Kind über meine Erwähnung in deinem Spielbericht), sei hier mal erwähnt, dass mir der Abend im Stadion trotz allem richtig gut gefallen hat. […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.