Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 18. Oktober 2006, 18:56 Uhr

Die Packstation der Deutschen Post / DHL in Bochum


Packstation
Man soll ja nicht immer nur über die Post schimpfen, auch wenn es meiner Meinung nach nicht zu unrecht geschieht.

Aber die Post hat nicht nur schlechte Seiten – es gibt auch manchmal was gutes zu berichten! Mit der Packstation hat die gelbe Post die Deutsche Post DHL einen tollen Service im Angebot. In einigen Städten (und Bochum gehört dazu – obiges Bild stammt von der Oskar-Hoffmann-Straße) gibt es diese Stationen, wo man seine Päckchen (und Pakete?) hinliefern lassen kann um sie dort selbst abzuholen.
Vorteil: Man muß kein Abholkärtchen suchen, die nächste Postfiliale suchen, die Öffnungszeiten der Post einhalten, lange Schlangen in Kauf nehmen usw.

Stattdessen meldet man sich bei der oben verlinkten Adresse kostenlos an und bekommt nach ein paar Tagen dann per Einschreiben (dann muß man doch noch – zum vorerst letztes Mal – ein Abholkärtchen suchen, die nächste Postfiliale suchen, die Öffnungszeiten der Post einhalten, lange Schlangen in Kauf nehmen usw.) die notwendigen Sachen:
Neben der „Anleitung“ wie alles funktioniert (vor allem das korrekte Adressieren für die Packstation) gibt es unter anderem eine CD-ROM, wo man die diversen Packstationen findet (geht aber auch einfacher und schneller im Internet), eine goldene DHL-Karte, einen dazugehörigen PIN-Code und diverse Gutscheine.

Wenn dann ein Päckchen in der Packstation auf einen wartet, dann wird man – das kann man je nach Bedarf einstellen – via SMS und/oder eMail darüber informiert.

Die SMS sieht z.B. dann so aus:

Absender: Packstation
Guten Tag Herr Matheuszik, Ihre Sendung liegt in der PACKSTATION 155 in Bochum (Oskar-Hoffmann-Str. 66, DeTeImmobilien).
PACKSTATION

Mit der Karte und nach Eingabe der richtigen PIN-Nummer öffnet sich irgendein Fach und man kann sein Päckchen ‚rausnehmen. Tolle Sache! Sogar Päckchen verschicken kann man – sogar günstiger als in der Filiale.

Letzteres war für mich jedoch nicht der Grund für eine Anmeldung beim Packstation-Service, für mich war und ist es entscheidender, daß ich ohne Probleme auch Päckchen geschickt bekommen kann, wenn ich nicht zu Hause „empfangsbereit“ zur Verfügung stehe.

Einziger Wermutstropfen: Das funktioniert nur bei Postzustellungen über die Deutsche Post bzw. über DHL.


10 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Rayson @ 18. Oktober 2006, 19:14 Uhr

    Ja, das nutze ich auch regelmäßig. Man kann über die Packstationen übrigens auch Pakete verschicken.


  2. (2) Kommentar by Der Dennis @ 18. Oktober 2006, 21:05 Uhr

    In Hagen gibt es zwei von den Dingern. Leider nicht in für mich günstiger Lage. :-( Na ja. Du hättest fast Provision von der Post verlangen können. Aber so meld ich mich doch nicht an 😉


  3. (3) Kommentar by WAZsolls @ 18. Oktober 2006, 21:37 Uhr

    Das mit der Packstation funktioniert auch, wenn man sich dort gar nicht angemeldet hat. Ich fand neulich eine Abholkarte im Briefkasten, mit der ich mein Paket in der nächstgelegenen Packstation abholen konnte. Strichcode vor den Scanner halten, einige Tasten tippen und schon hatte ich am Sonntagvormittag mein Paket. Bisher musste ich nämlich, Du weißt es schon, …mein Abholkärtchen suchen, die nächste Postfiliale suchen, die Öffnungszeiten der Post einhalten, lange Schlangen in Kauf nehmen usw.
    Die nächste Abholkarte galt dann leider nicht für die Packstation und ich musste mein….


  4. (4) Kommentar by Daniela @ 18. Oktober 2006, 22:58 Uhr

    Ich brauch mich da gar nicht anmelden – wenn ich nicht da bin, kommt meine Post da automatisch hin und ich bekomm ein blaues Kärtchen mit nem Strichcode.
    Und das, obwohl meine normale Adresse draufsteht!

    Will lieber gar nichts daran ändern, denn wenn ich erst so eine Packstationsadresse habe, dann vergess ich sie ständig mitzuteilen und dann gehen die normal adressierten Pakete wieder in die immer viel zu früh geschlossene oder proppevolle Filiale zurück …


  5. (5) Kommentar by luke17 @ 19. Oktober 2006, 00:13 Uhr

    Man sieht, dass du nur selten Kontakt mit andern Lieferdiensten hast. DHL it so ziemlich das allerletze, was das angeht. Wenn die dich nicht antreffen, geben sie’s einfach bei der nächsten großen Filiale ab oder stecken’s in so ’ne Packstation. Wenn du kein Auto hast, Pech gehabt. Irgendwie wirst du den fetten Drucker schon nach Hause kriegen. Blöd auch, wenn auf der Karte steht, dass der Lieferant es in der Packstation abgibt, die aber voll war und du umsonst hingefahren bist. Denn toll wie die DHL ist, wird der Lieferant nicht etwa versuchen, dir das Paket am nächsten Tag erneut zukommen zu lassen, nein, er wird wieder versuchen, es in der Packstation abzugeben. Argh, danke, Post!

    Vergleich UPS/FedEx und Co.: Wenn du eine Karte in deinem Briefkasten findest, rufst du dort an und der Typ kommt entweder am selben Tag nochmal, oder wenn’s schon spät ist, am nächsten Tag. Undzwar wohin du ihn haben möchstest, ins Büro, zu einem Freund, whatever. Wenn denen deine Handynummer bekannt ist, rufen die sich sogar an, wenn sie dich nicht antreffen können und bieten dir an, das Paket dort hin zu bringen, wo du gerade bist. Das nenn‘ ich Service.


  6. (6) Kommentar by Kai @ 19. Oktober 2006, 12:10 Uhr

    Mich würde ja mal interessieren, wie es mit der Pflege dieser Automaten aussieht. Wenn die sogut erhalten sind, wie mancher Fahrkartenautomat, könnte das schon ätzend werden.


  7. (7) Kommentar by Jens @ 19. Oktober 2006, 13:50 Uhr

    @Dennis:
    Wenn die zu weit weg wären, wäre ich auch nicht so begeistert.

    @WAZsolls:
    Dann einfach dafür kostenlos anmelden, dann muß man nur noch einmal ein Abholkärtchen suchen, die nächste Postfiliale suchen, die Öffnungszeiten der Post einhalten, lange Schlangen in Kauf nehmen usw.

    @Daniela:
    Ja, diesen Service bieten die auch an, aber wohl nur, weil Du in der Nähe einer solchen Packstation wohnst. Deine Argumentation hat natürlich etwas für sich – wobei ich auch nicht so häufig etwas geschickt bekomme, insofern ist es einfach, da dann die korrekten Angaben zu machen. Bei einem Internet-Shop sind die Daten z.B. schon fest gespeichert und als Voreinstellung aktiviert.

    @luke17: Du hast recht – bisher hatte ich noch nicht so viel Erfahrungen mit Lieferdiensten gemacht aber bisher waren die Erfahrungen mit der Post/DHL deutlich besser als vereinzelte mit irgendwelchen anderen Anbietern.

    @Kai: Ist ja nicht vom VRR der Automat. Aber Du hast schon recht.


  8. (8) Kommentar by lina @ 4. August 2008, 19:09 Uhr

    Ich muß sagen, ich bin ziemlich sauer und enttäuscht und mache nur schlechte Erfahrungen mit der Packstation
    1. Ein Paket wurde einfach vom Postboten wieder entnommen ohne mich zu informieren. ich stand an der packstation (mal wieder umsonst) und das paket war einfach nicht da.
    dass Medikamente darin waren, auf die ich dringed gewartet habe, hat weder an der (TEUREN) hotline, die ich mehrmals angerufen habe (aus dem ausland!) noch beim email support jemanden interessiert und die hatten auch keine Ahnung, wo das Paket steckt.
    Mir wurde mitgeteilt, dass der absender sich darum kümmern müsse.
    Von der Hotline wurde mir zudem mitgeteilt, dass ich die Kosten für die Anrufe erstattet bekomme. Auf die Email, die ich dazu geschrieben habe, habe ich nie eine Antwort erhalten.
    2. Packstation defekt, bin umsonst hingelaufen. Defekt war bekannt, wurde aber nicht per sms oder email mitgeteilt. Musste wieder die teure Hotline anrufen und später nochmals hin.
    3. Ein EILPAKET wurde tagelange nicht in die Packstation zugestellt, weil die Packstation voll war. Wozu bezahlt man dann Eilpaket gebühren?
    4. Ein Paket wurde einfach in eine andere Packstation als die von mir angegebene umgeleitet. Wenn deren MArketingabteilung etwas mitdenken würde, wüßte sie, dass Packstation Kunden wahrscheinlich selten zu Hause sind und mit öffentlichen Verkehrsmitteln über eine Stunde einem Paket hinterherzufahren nicht für jeden machbar.
    5. das umgeleitete paket wird in der postfiliale mit einem zeithorizont von 7 tagen abholfrist und für mich nicht machbaren öffnungszeiten abgegeben.
    Dann muß mann in stark frequentierten Packstation mehr Boxen aufstellen.


  9. (9) Kommentar by Jens @ 7. August 2008, 22:00 Uhr

    @lina (8):
    Schon mal bei der Post das ganze angemerkt?


  10. (10) Pingback by Packstation 155 in 44789 Bochum wurde/wird ausgetauscht » Pottblog @ 19. April 2009, 16:23 Uhr

    […] funktioniert die Packstation nicht wirklichDie Packstation der Deutschen Post / DHL in BochumDas Paket ist da!Die Packstation und die HauptpostPost Bochum: Längere Wartezeit als an der […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.