Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 13. Oktober 2006, 17:30 Uhr

Bücher Krüger durch Mayersche Buchhandlung geschluckt


Bücher Krüger ist in Dortmund und darüber hinaus auch im gesamten angrenzenden Ruhrgebiet eine Institution.

Krüger war der erste „richtig“ große Buchladen den ich erlebt habe und bei jedem Besuch in der Dortmunder Innenstadt machte ich auch dort Halt um zu stöbern und auch um das eine oder andere Buch zu kaufen. Ich weiß noch jetzt wie begeistert ich damals von den englischsprachigen Taschenbüchern dort war (auch wenn die preislich gesehen eher happig waren) und wenn man publiziertes über Dortmund haben wollte, war Krüger sowieso die allererste Wahl.

Dann irgendwann – und durch diesen engagierten Beitrag bei ciao.de weiß ich das genaue Datum (31.08.2000) – eröffnete in Dortmund eine Filiale der in Nordrhein-Westfalen so allgegenwärtigen Mayerschen Buchhandlung.

Ich war dort nie drin nur ein einziges Mal dort und bin dann zu Krüger gegangen um dort ein paar Buchgeschenke zu kaufen. Ich persönlich empfand es als „dreist“, daß die Mayersche Buchhandlung in so zentraler Lage von Dortmund präsentiert, da das zwangsläuflich Kundschaft von Krüger abzieht.

Im Wikipedia-Eintrag Bücher Krüger heißt es daher auch:

„Seit der Ansiedlung einer großen Filiale der Mayersche Buchhandlung in der Dortmunder City verzeichnet die Traditionsbuchhandlung einen kontinuierlichen Umsatzrückgang.“

Das wundert mich nicht – und genau deswegen war ich nie nur einmal in der Mayerschen.

Nun das: Mit Wirkung zum 1. Januar 2007 übernimmt die Mayersche Buchhandlung die Buchhandlung C. L. Krüger in Dortmund.

In der heutigen Ausgabe der taz NRW findet sich der Artikel Bücher nur noch von der Stange dazu.


9 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.