Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 10. Oktober 2006, 23:38 Uhr

„Bitte kürzen Sie ihre Zahlung um den Wert des eingereichten Gutscheins.“


Ich habe letztens etwas bestellt. Bei einem nicht gerade kleinen Unternehmen. Dieses Unternehmen ist dafür bekannt, daß man bei ihm gut bestellen kann. Ist ja quasi eine Art „Bestell-Riese“ hierzulande.

Und jetzt wollen die mit aller Macht auch ins Internet. Gut, warum nicht?

Nur: Wenn man das macht, dann sollte man vielleicht seine Systeme mal etwas technisch aufrüsten. Da habe ich bei meinem Kauf einen 10,- Euro-Gutschein eingelöst, den ich vorher irgendwann per eMail geschickt bekommen hatte. Die Rechnung, die ich jetzt heute bezahlt habe, wies aber die Summe ohne den abgezogenen Gutschein auf und stattdessen stand da nur bei:

„Bitte kürzen Sie ihre Zahlung um den Wert des eingereichten Gutscheins.“

Das ist nicht Web 2.0, nicht Web 1.0 – noch nicht einmal Web 0.1, das ist sogar noch schlechter als Paper 1.0!


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Matthias K. @ 11. Oktober 2006, 01:19 Uhr

    Das ist so arm, dass es schon fast wieder was kultiges hat.


  2. (2) Kommentar by Sebastian @ 11. Oktober 2006, 10:27 Uhr

    Zufällig die Firma aus Fürth? Bei der wundert mich so langsam gar nichts mehr…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.