Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens mobil — 27. September 2006, 14:42 Uhr

Post von der Gebühreneinzugszentrale (GEZ)




Heute war ein giftgrüner Umschlag im Briefkasten: Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) schreibt mir!

Die GEZ ist ja ungefähr so beliebt wie Fußpilz und Edmund Stoiber nördlich des Weißwurstäquators, daher habe ich mich über dieses Schreiben so richtig gefreut.

Voranstellen muß ich jedoch, daß ich natürlich (man könnte auch sagen: „natürlich dooferweise“) GEZ-Gebühren bezahle.

Sprich: Wenn das öffentlich-rechtliche Fernsehen der Meinung ist, daß Musik im TV nur aus Volksmusik bestehen muß, wenn man meint in Serien wie Marienhof Schleichwerbung unterbringen zu müssen, wenn die Sender mit Sendungen wie Brisant oder Leute heute sich immer mehr dem Niveau des Privatfernsehens annähern und wenn investigative Politikjournale wie Monitor und Panorama eine Sendezeitverkürzung aufoktroyiert bekommen – dann habe ich immer mein finanzielles Scherflein dazu beigetragen.

Natürlich gibt es auch noch Gründe FÜR das öffentlich-rechtliche Fernsehen und insofern kann ich es schon verstehen, daß man zumindestens dafür dann die GEZ-Gebühren zahlen sollte.

Natürlich nur einmal, sprich die GEZ-Gebühren für internetfähige PCs und Handys lehne ich rigoros ab. Das ganze grenzt ja an Raubrittertum und Wegelagerei, wenn man als öffentlich-rechtliche Sender sich erst ins Internet setzt und dort geringe, marginale Teile des Programmes anbietet und dann Internet-Nutzer belangen will, die ja diese Angebote nutzen könnten, da man ja ein entsprechendes Gerät für die Nutzung bereithält.

Dem Motto nach könnte man ja (wie teilweise schon süffisant berichtet wurde) auch mal prophylaktisch Kindergeld beantragen (natürlich mehrfach!), da mann das entsprechende Gerät ja bereithält…

Bevor ich aber weiter abschweife zurück zum aktuellen Schreiben der GEZ:

Man fragt mich freundlich (ist ja das erste Schreiben), ob ich schon angemeldet wäre und noch Rundfunkgeräte bereithalte, die noch angemeldet werden müssen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Ja. Nein.

Da ich schon angemeldet bin, bin ich schon ein angemeldeter Rundfunkteilnehmer und ich habe keine weiteren Geräte, die angemeldet werden müssen. Sobald ich nämlich umziehe wird auch mein Fernseher umziehen…

Das ganze habe ich einer (recht freundlichen) Call Center-Mitarbeiterin mitgeteilt und die will das ganze entsprechend in meinem Kundenkonto eingeben und mir eine Bestätigung schicken.

Da bin ich ja mal gespannt, ob das alles klappt…


6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.