Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 25. September 2006, 21:25 Uhr

OnRuhr, die Internet-Konkurrenz der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ), startet am 17. November 2006


Via WAZsolls bin ich auf onRuhr.eu aufmerksam geworden:
Screenshot von onRuhr

Bei onRuhr handelt es sich um die (Eigenaussage) „erste Lokale Online Zeitung [LOZ]“, die ab dem 17. November 2006 täglich im Internet erscheinen soll. In der Selbstbeschreibung heißt es weiter:

„Ob Sie sich vorrangig für Kultur oder Politik, Sport oder Wirtschaft interessieren: OnRuhr will Ihre Tageszeitung werden – und zugleich Ihr Portal zum Ruhrgebiet.
OnRuhr wird nicht von Boten ausgetragen und hängt nicht am Kiosk aus. Diese Zeitung kommt aus dem Internet. Sie können OnRuhr am Bildschirm lesen, hören – oder drucken. Ein DIN-A4-Drucker reicht.
[…]
OnRuhr ist die erste Zeitung, die zugleich auch Fernsehen sein kann. Eine Zeitung, die Sie persönlich mitgestalten – indem Sie uns Fotos, Filme, Texte und Hinweise schicken. OnRuhr wird nicht am ersten Tag allen alles bieten können (und am zweiten immer noch nicht), aber unsere Zeitung (Ihre Zeitung) soll stetig besser und umfangreicher werden – mit Ihrer Hilfe. Wir suchen Testleser, die den Start der Zeitung kritisch aufmerksam begleiten.“

Erstmalig von onRuhr habe ich bei onlinejournalismus.de gelesen, dort erfährt man – wie jetzt auch bei WAZsolls – ein interessantes Detail:

Der onRuhr-Chefredakteur (und -Geschäftsführer) Uwe Knüpfer, war vorher Chefredakteur der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ).
Vom selben Ort aus (Essen) versucht also der ehemalige WAZ-Chefredakteur mit der LOZ Verlags GmbH & CO. KG die Ruhrgebiets-Zeitung neu im Internet zu erfinden.

An sich ja nichts aufregendes – wenn jetzt nicht gerade die WAZ selber umfangreiche Pläne in Sachen Internet hätte. Hier gibt es ja einige Pläne der WAZ unter dem Arbeitstitel WestEins. Nähere Informationen hierzu findet man u.a. in folgenden Berichten des Pottblogs:

Ich bin gespannt wie sich sowohl onRuhr als auch WestEins entwickeln werden. Zumindestens den zeitlichen Vorsprung hat wohl onRuhr. Die Frage die sich stellt (und Max von WAZsolls ja indirekt auch stellt) ist die, ob die WAZ-Oberen (Geschäftsführer Bodo Hombach, Chefredakteur Ulrich Reitz und Online-Chefin Katharina Borchert aka Lyssa) vor onRuhr Angst haben müssen oder nicht.
Ich erlaube mir die Antwort, die Max in seinem Blog sich selber gibt, mal als etwas subjektiv zu bezeichnen… das Thema der heutigen onRuhr-Titelseite (Asylverschärfungen in der Schweiz) ist jedenfalls eher schlagzeilenträchtig als das im Pottblog auch abgebildete WAZ-Titelbild von heute (Datteln, wie gemalt)…

PS: Die Seite westeins.de wurde zwischenzeitlich auch mal aktualisiert und gibt sich jetzt auch korrekt als Kind der WAZ, NRZ, WR, WP und IKZ zu erkennen.


12 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Mimi @ 25. September 2006, 22:01 Uhr

    Warum haben eigentlich alle bei dem Stichwort „Geschäftsführung“ nur Bodo Hombach auf dem Plan? Weiß eigentlich irgendwer – ohne zu googeln – wie die anderen – besonders von der anderen Gesellschafterseite – Geschäftsführer heißen????


  2. (2) Kommentar by Jens @ 25. September 2006, 22:05 Uhr

    @Mimi:
    Schuhmann oder Peters? Irgendwie kommen mir die beiden Namen spontan in den Sinn. Ob die stimmen: Könnte ich via Google herausfinden.

    Bodo Hombach habe ich erwähnt, weil der ja auch beim strategischen Dialog dabei war.


  3. (3) Kommentar by Mimi @ 25. September 2006, 22:09 Uhr

    @ Jens: Ich find das eigentlich echt interessant, weil Hombach in den Köpfen definitiv öfter präsent ist. Aber der Kandidat vom Pottblog hat immerhin schon mal 50 Punkte.. dafür gibts aber leider noch keinen Akkuschrauber *g*


  4. (4) Kommentar by WAZsolls @ 25. September 2006, 22:37 Uhr

    @mimi
    Hombach war derjenige, der beim Bloggertreffen im Saalbau Rede und Antwort stand. Mir sind die anderen Tiefgaragenbenutzer mit E-FU Kennzeichen durchaus bekannt.


  5. (5) Kommentar by Jens @ 25. September 2006, 22:40 Uhr

    Funke?
    Brost?

    Noch so zwei Vorschläge (ohne Google!)!


  6. (6) Kommentar by Mimi @ 26. September 2006, 06:22 Uhr

    @ WAZsolls: Genauso gut, wie ich weiß, dass du alle 3. Etage-Bewohner kennst, solltest du wissen, dass ich natürlich auch weiß, wer im Saalbau dabei war:-) Trotzdem ist es Fakt, dass Haaks „draussen“ nicht annähernd so bekannt ist wie Hombach.
    @ Jens: ui, das ist nicht schlecht… nicht gefuscht?


  7. (7) Kommentar by wirtschaftsweiser_ch @ 26. September 2006, 10:55 Uhr

    @mimi: liegt ganz einfach daran, dass sich eigentlich kein mensch wirklich dafür interessiert wie die heissen und was se machen.

    den einen kennt man nun halt, weil er in jedem blog irgend eine form von be- oder missachtung spendiert bekam.


  8. (8) Trackback by blog.50hz.de @ 26. September 2006, 15:51 Uhr

    “Wer fürchtet sich vor OnRuhr?”……

    … fragt WAZsolls wohl eher rhetorisch, denn ernst gemeint. Zumindest mein Browser hat sich angesichts des HT(mlp)DF-Gekröses auf der Dummy-Seite schon mal vor Schmerzen gekrümmt.
    Naja. Wer nur einmal am Tag erscheinen will, für den…


  9. (9) Kommentar by Jens @ 27. September 2006, 23:38 Uhr

    @Mimi:
    Nein, wirklich nur aus dem Gehirn versucht zu holen.

    @Wirtschaftsweiser:
    Den Bodo Hombach kennt man ja auch nicht nur von der WAZ.


  10. (10) Trackback by Orangennetz @ 28. September 2006, 15:05 Uhr

    Leere Zukunft…

    Hehe, was für ein Quatsch ist das denn: eine Website mit weißer Leere an prominentester Stelle des Browserfensters, also genau da, wo normalerweise reichlich Content auf den lesehungrigen Besucher wartet. Stattdessen poppt beim Betreten dieser Seite …


  11. (11) Trackback by Webcontentblog @ 4. Januar 2007, 17:11 Uhr

    Onruhr: Teure Lachnummer…

    Ja, ich gebe es zu: Ich fühle mich der WAZ immer noch irgendwie verbunden. Das liegt nicht etwa an der herausragenden inhaltlichen Tiefe (Tiefe und Inhalt sind bei der WAZ zwei Gegensätze in einem Satz…), aber daran, dass ich dort mal a…


  12. (12) Trackback by Pottblog @ 21. Februar 2007, 21:05 Uhr

    Fast 100 Tage OnRuhr: Neu gestalteter Internet-Auftritt…

    Ungefähr drei Monate gibt es mit OnRuhr die erste lokale Online-Zeitung – ob es jetzt wirklich 100 Tage sind, wie offiziell erwähnt, wage ich jedoch zu bezweifeln (Start am 17.11.2006: bis Ende November = 14 Tage, Dezember/Januar = jeweils 31…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.