Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 17. September 2006, 22:06 Uhr

Vorstände von bwin in Frankreich (und nicht in Monaco!) verhaftet


Über die bwin-Posse habe ich ja schon das eine oder andere Mal berichtet.

Was mich nur wundert ist die Tatsache, daß die Meldung über die Verhaftung der beiden bwin-Vorstände kaum hierzulande präsent war. Nur bei der Financial Times Deutschland habe ich spontan was dazu lesen können. Da gab es z.B. in Österreich beim Standard deutlich mehr.

Noch mehr verwunderte mich, daß in allen Berichten (auch in den oben verlinkten) die Rede davon war, daß die beiden bwin-Vorstände in Monaco festgenommen worden sind. Diese waren ja dorthin gereist, um über eine Kooperation mit dem Fußballverein AS Monaco zu berichten.

Wie man den Kommentaren im Rebellenmarkt entnehmen kann, wurden die beiden Vorstände jedoch nicht in Monaco festgenommen, sondern in Frankreich:

„Geographiekenntnisse helfen
Hätten die zwei etwas aufgepasst, wäre das nicht passiert.
Denn in Monaco dürfen französische Beamte gar niemanden verhaften.
Blöd dass die PK in La Turbie stattfand, knapp auf französischem Boden, was den beiden wohl keiner gesagt hat.“

Es lohnt sich also wirklich die geographischen Grenzen zu kennen…


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.